Eifel mit Kindern - Eifelpark mit Kleinkindern

Eifel mit Kindern – Die besten Ausflugsziele mit Karte

006eea95f2a44942a363af2d8ad68795

Du suchst nach den besten Ausflugszielen in der Eifel mit Kindern, dann will bist du hier richtig.

In der Eifel gibt es einiges für Familien zu entdecken. Egal, ob sich die Urlauber auf der Suche nach Action, Erholung, Kultur oder anderen Highlights befinden: in der Eifel wird es ganz sicher nicht langweilig.

Das Wichtigste rund um die Eifel mit Kindern zuerst

Inhaltsverzeichnis
  1. Das Wichtigste rund um die Eifel mit Kindern zuerst
  2. Alle Ausflugsziele in Eifel mit Kindern auf einer Karte
  3. Das Phantasialand – ideal für einen Tagestrip auch mit kleineren Kindern
  4. Der Nationalpark Eifel – Toller Tagesausflug für naturliebende Familien
  5. Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter mit Erlebnispfad mit Kinderwagen und Kleinkindern
  6. Geheimtipp: Der Wildnis Trail mit Teenagern
  7. Der Hochwildpark Rheinland – ein Ausflugsziel für Kinder
  8. Die Erlebniswelt Eifeltor: Minigolf und Sommerrodelbahn
  9. Das Freilichtmuseum Kommern: Ein Ausflugsziel für die ganze Familie
  10. Der Dinosaurierpark Teufelsschlucht in Ernzen – Ein Ausflug in den Freizeitpark
  11. Ein Familienausflug in die Tuchmacherstadt Monschau
  12. Wanderungen mit der ganzen Familie zur Wehetalsperre
  13. Die Burg Satzvey als beliebtes Ziel für Familien
  14. Der Wildpark Schmidt – ein erlebnisreicher Sonntagsausflug in die Eifel
  15. Zu Besuch bei den Kopphof Lamas und Alpakas
  16. Ein Sommer Ausflug zum Badestrand Eschauel in Nideggen
  17. Ideal für Familienausflug in die Eifel: Der Hochseilgarten Hürtgenwald
  18. Ein absoluter Eifel-Klassiker: Der Eifel Zoo in Lünebach
  19. Ein Tagesausflug in den Brunnen- und Skulpturenpark Niederprüm
  20. Ausflugsziel in der Vulkaneifel: EifelAdventures Freizeitpark
  21. Ein Ausflug mit Kindern zum Biersdorfer Stausee
  22. Auf Zeitreise in der Eifel auf Burg Rittersdorf
  23. Action, Greifvögel und Fahrattraktionen im Eifelpark Gondorf
  24. Ein Geheimtipp: Der Arboretum Naturparcours
  25. Das Wildgehege und die Greifvogelstation Hellenthal
  26. Klettern im Hochseilgarten Nettersheim

Alle Ausflugsziele in Eifel mit Kindern auf einer Karte

Karte

Ab jetzt geht es ins Detail…

Die folgenden Destinationen sind besonders beliebt, wenn es darum geht, einen wunderschönen Tag mit der ganzen Familie in der Eifel zu verbringen. Alle lassen sich unter anderem auch super mit dem Kinderwagen und im Rahmen eines Tages- oder Wochenendausflugs erkunden.

Das Phantasialand – ideal für einen Tagestrip auch mit kleineren Kindern

Das Phantasialand in Brühl bei Köln lockt jedes Jahr Millionen von Besuchern aus dem In- und Ausland an. Hierbei handelt es sich um den Freizeitpark, der innerhalb Deutschlands am zweithäufigsten besucht wird. Im Laufe der Zeit hat sich das Angebot vor Ort stark verändert. Besucher können ihren Puls auf einer der zahlreichen Achterbahnen nach oben treiben lassen und danach viele kulinarische Köstlichkeiten in den verschiedenen Themenbereichen genießen.

Ein Vorteil für Familien: Auch wenn viele Attraktionen im Phantasialand sehr adrenalingeladen sind, bedeutet dies nicht, dass nicht auch die kleineren Gäste auf ihre Kosten kommen würden.

In den einzelnen Themenwelten gibt es auch immer wieder Karussells und Fahrgeschäfte, auf denen es etwas gemütlicher zugeht. Auffällig ist unter anderem auch, mit wie viel Liebe zum Detail hier gearbeitet wurde. Egal, ob im „Dschungel Afrikas“ oder mitten in „Mexiko“: Hier kann nach Herzenslust gebummelt werden.

Ausflugsziele in der Eifel mit Kindern - Das Phantasialand

Diejenigen, die keine Lust darauf haben, nach einem Tag voller Shows und Erlebnisse wieder nach Hause zu fahren, können auch ein Zimmer in einem der Erlebnishotels vor Ort buchen. Besagte Hotels orientieren sich an den Themenbereichen, in denen sie gebaut wurden und eignen sich super für Familien, die ihr Erlebnis im Phantasialand abrunden möchten. Wer keine Lust darauf hat, selbst zu kochen, besucht einfach eines der Hotelrestaurants. Die Speisekarten sind sehr abwechslungsreich gestaltet und haben auch für die Kleinen einiges in petto.


Etwas ältere Kinder dürften – zum Abschluss des Tages auch Gefallen an der Dinnershow Fantissima finden. Hier dreht sich alles um Lichter, Tanz, Choreografien und Artistik. (Der Eintritt zur Dinnershow ist nicht im Eintritt für den Park enthalten. Hier müssen separat Tickets erworben werden.)

Besondere Highlights und Vorteile:

  • meist vergleichsweise breite Wege, auf denen unter anderem auch Kinderwagen Platz haben
  • Geburtstagskinder haben freien Eintritt
  • umfangreiche kulinarische Angebote vor Ort
  • zahlreiche Attraktionen, die auch für kleinere Kinder geeignet sind

Preise:

Kinder unter vier Jahren zahlen keinen Eintritt. Besucher zwischen vier und elf Jahren zahlen 47,00 Euro, Erwachsene 57,00 Euro. Geburtstagskinder (jeden Alters) dürfen sich über freien Eintritt zum Park freuen.

Adresse:

Phantasialand, Berggeiststraße 31- 41, 50321 Brühl / Google Maps / Homepage


Hier geht es zu den anderen Freizeitparks in NRW und den Freizeitparks in Rheinland-Pfalz (in Planung)

Der Nationalpark Eifel – Toller Tagesausflug für naturliebende Familien

Der Nationalpark Eifel liegt in einem wunderschönen Naturschutzgebiet mitten in NRW. Wer Lust auf einen Tagesausflug an der frischen Luft hat, ist hier genau richtig. Vor allem dann, wenn die Kinder bereits in einem Alter sind, in dem sie gerne wandern, macht es Spaß, hier vorbeizuschauen.

An jedem ersten Sonntag im Monat wird in diesem Nationalpark Familientag gefeiert. Hier gibt es kostenfreie Führungen und viele Angebote, die sich an die Kleinsten richten. Hin und wieder heißt es hier auch „Kinder führen Kinder“. Zu verschiedenen Terminen führen dann Junior Ranger durch Teile des Parks.

Im Nationalpark Eifel stehen Wanderwege in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. Die Wahrscheinlichkeit auf verschiedene Tiere, wie zum Beispiel Hirsche, Uhus und andere Waldbewohner zu treffen, ist hoch.

Und diejenigen, die Interesse an noch mehr Informationen haben, können sogar einzelne (und kindgerechte) Führungen buchen. Mehr Informationen auf der Veranstaltungsseite des Nationalparks Eifel.

Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter mit Erlebnispfad mit Kinderwagen und Kleinkindern

Ein besonderes „Ausflugsziel im Ausflugsziel“ stellt der Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter dar. Die Anreise ist vollkommen unkompliziert. Einfach auf dem Parkplatz Kermeter parken, aussteigen und über die Wege und Stege den Aussichtspunkt Vogelsang-Blick erreichen.


Wer möchte, kann auch noch ein wenig weiter, bis zum Aussichtspunkt Hirschley, gehen. Und keine Sorge! Unterwegs gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich etwas auszuruhen. Einfach etwas Proviant einpacken und eine der Bänke nutzen, um durchzuatmen und sich von der Aussicht beeindrucken zu lassen.

Auf dem Blog von Tanja findest du einen tollen Bericht zum Erlebnispfad Wilder Weg.

Geheimtipp: Der Wildnis Trail mit Teenagern

Der Nationalpark Eifel ist insgesamt 110 Quadratkilometer groß. Dementsprechend ist es sinnvoll, seinen Besuch im Vorfeld ein wenig zu planen. Besucher, die Lust auf einen besonders abwechslungsreichen Besuch haben, sollten sich unter anderem an den Wildnis Trail halten. Dieser ist zwar insgesamt etwa 85 Kilometer lang, lässt sich aber auch super in verschiedene Etappen aufteilen. Die Kinder sollten aber schon 15 – 20 km am Tag laufen können.

Die Anreise ist sowohl mit dem Auto als auch mit dem Bus möglich.

Besondere Highlights und Vorteile:

  • mehrere Termine im Jahr, die sich an Familien mit Kindern richten
  • barrierefreie Wege
  • verschiedene Infopunkte vor Ort mit spannenden Infos zur Region
  • unkomplizierte Anreise (kostenloses Busfahren mit der GästeCard möglich)
  • viele Unterkünfte in unmittelbarer Nähe

Preise:

Der Eintritt in den Nationalpark Eifel ist zunächst kostenlos. Es gibt jedoch einige Angebote, die vor Ort „zugebucht“ werden können. Besonders beliebt ist in diesem Zusammenhang die Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“. Diese hat jeden Tag von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet (Ausnahmen an Heiligabend und Silvester!).

Erwachsene zahlen 8,00 Euro. Familien (ein bis zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern unter 18 Jahren) werden mit 18,00 Euro berechnet. Kinder unter sieben Jahren und Geburtstagskinder jeden Alters haben freien Eintritt. Unter anderem werden auch Jahreskarten und besondere Rabatte angeboten.

Adresse:

Nationalpark Eifel (Nationalparkforstamt), Urftseestraße 34, 53937 Schleiden-Gmünd / Google Maps / Homepage

Der Hochwildpark Rheinland – ein Ausflugsziel für Kinder

Im Hochwildpark Rheinland bei Euskirchen bzw. Bonn ist es möglich, die Seele baumeln zu lassen, Tiere zu beobachten und die Kinder den kompletten Tag über zu bespaßen. Eine tolle Idee für einen Tagesausflug mitten in der Natur. Dieser Park befindet sich in Mechernich-Kommern und richtet sich nicht nur an Familien mit etwas größeren Kindern. Auch Kleinkinder kommen hier auf ihre Kosten. Unter anderem auch deswegen, weil die Wege so gut ausgebaut sind, dass sie wunderbar mit dem Kinderwagen passiert werden können.

Und keine Sorge: Im Hochwildpark Rheinland muss eigentlich niemand Angst haben, die tierischen Bewohner nicht zu Gesicht zu bekommen. Im Gegenteil! Dort leben mehr als 300 Exemplare, die teilweise so zutraulich sind, dass sie sich streicheln lassen.

Am Eingang gibt es zudem auch Futter, mit dem die Tiere angelockt werden können. Viele von ihnen fressen dann sogar aus der Hand.

Die Kinder empfinden oft vor allem die Tatsache als spannend, dass viele Tiere des Hochwildparks Rheinland frei herumlaufen. Und wer mal keine Lust auf die tierischen Bewohner des Parks hat, kann sich unter anderem auch auf dem Kinderspielplatz austoben.

Besondere Highlights und Vorteile:

  • Tiere aus nächster Nähe bewundern
  • mit Streichelzoo
  • Speisen können entweder mitgebracht oder im Restaurant vor Ort bestellt werden
  • gut ausgebaute Wege – auch ideal für Kinderwagen geeignet

Preise:

Kinder zwischen drei und 13 Jahren zahlen im Hochwildpark Rheinland 6,00 Euro Eintritt. Jugendliche und Erwachsene werden mit 9,00 Euro berechnet. Unter anderem werden auch Familienkarten (zwei Erwachsene und zwei Kinder) für 28,00 Euro angeboten. Wer einen der Grillplätze nutzen möchte, zahlt hierzu eine Zusatzgebühr.

Adresse:

Hochwildpark Rheinland GmbH, Becherhofer Weg 71, 53894 Mechernich / Google Map / Homepage

Die Erlebniswelt Eifeltor: Minigolf und Sommerrodelbahn

An der Erlebniswelt Eifeltor scheiden sich etwas die Geister. Von supergut bis teuer und unfreundlich. Hier ist es tatsächlich möglich, Erlebnisse unterschiedlichster Art mit der ganzen Familie zu genießen. Zu den absoluten Highlights gehören unter anderem die Trampoline, eine Sommerrodelbahn, Kinder Quads und eine Minigolfanlage mit 18 Löchern. Insgesamt ist die Erlebniswelt Eifeltor mehr als 100.000 Quadratmeter groß.

Für Schlecht-Wetter-Tage steht sogar ein Indoor Bereich zur Verfügung. Wenn es nicht regnet, zieht es natürlich viele Familien auf den Spielplatz.

Auch für kulinarische Köstlichkeiten ist gesorgt. In der Erlebniswelt befindet sich unter anderem auch ein Restaurant mit vielen familienfreundlichen Gerichten. Hier finden ganz sicher auch die kleineren Gäste mindestens eine Speise, für die sie sich begeistern können. Und nach einem spannenden Tag in der Erlebniswelt Eifeltor muss nicht zwangsläufig direkt die Heimreise angetreten werden. Vor Ort gibt es ein Drei-Sterne-Hotel mit einem gemütlichen Flair. So kann der Tages- in einen Wochenendfamilienausflug verwandelt werden.

Zusatztipp: Wer noch ein wenig mehr Geld sparen möchte und sich zudem für Kultur interessiert, kann unter anderem auch ein Ticket kaufen, das sowohl den Eintritt in die Erlebniswelt als auch den Eintritt in das Freilichtmuseum von Kommern einschließt. Auf diese Weise lässt sich die Familienkasse noch ein wenig mehr schonen.

Achtung! Familien, die planen, die Sommerrodelbahn der Erlebniswelt Eifeltor zu besuchen, sollten immer einen Blick auf die Öffnungszeiten werfen. Denn: Die Winteröffnungszeiten sind beispielsweise von der Wetterlage abhängig.

Besondere Highlights und Vorteile:

  • Übernachtungsmöglichkeit im angrenzenden Hotel
  • In- und Outdoor Spaß für die ganze Familie
  • Restaurant mit kinderfreundlichen Speisen
  • Attraktionen werden einzeln bezahlt
  • mit Kombiticket für das Freilichtmuseum in Kommern zusätzliches Sparpotenzial nutzen

Preise:

Die Preise für die einzelnen Attraktionen in der Erlebniswelt Eifeltor werden separat berechnet. Ein Einzelschlitten für Kinder und Erwachsene in der Sommerrodelbahn kostet 2,90 Euro. Wer mehrere Fahrten (sechs und mehr) oder Gruppenkarten erwerben möchte, kann von einem Rabatt profitieren. Eine Spielrunde Minigolf kostet für Kinder und Erwachsene 4,50 Euro.

Alle Preise können auf den Seiten der Erlebniswelt Eifeltor eingesehen werden.
Adresse: Erlebniswelt Eifeltor GmbH, Zur Sommerrodelbahn, 53894 Mechernich-Kommern / Google Maps / Webseite

Das Freilichtmuseum Kommern: Ein Ausflugsziel für die ganze Familie

Das Freilichtmuseum Kommern hat sich im Laufe der Zeit zu einer beliebten Anlaufstelle für Familien entwickelt. Hier gibt es eigentlich immer etwas zu entdecken.

Zu den besonderen Highlights gehören unter anderem:

  • die tierischen Bewohner, wie zum Beispiel Hühner, Ochsen, Ziegen, Schafe und viele mehr
  • verschiedene Stationen, an denen es möglich ist, zum Beispiel einem Schmied oder einer Steinmetzin bei der Arbeit zuzuschauen
  • Möglichkeiten zum Geocachen
  • verschiedene Events, die dazu einladen, in eine andere Zeit einzutauchen.

Und damit auch das „Rahmenprogramm“ für einen entspannten Ausflug für Familien stimmt, wurde selbstverständlich auch an die besonderen Details, wie zum Beispiel Babywickelräume, Kindergerichte bei den gastronomischen Angeboten, Bollerwagen zum Ausleihen uvm. gedacht.

Wer Lust auf eine ganz besondere Führung hat, sollte sich unbedingt über die Möglichkeit eines Kinderführers erkundigen. Hierbei handelt es sich um einen Museumsführer, der kindgerecht Spiele aus früheren Zeiten erklärt und die Vergangenheit noch einmal auf besonders anschauliche Weise beleuchtet. Vor allem während der Ferien gibt es immer wieder spezielle Events, die noch einmal eine besondere Abwechslung zum Museumsalltag darstellen.

Preise:

Ein Einzelticket für einen Erwachsenen für die Dauerausstellung kostet 9,50 Euro. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren zahlen im Freilichtmuseum Kommern keinen Eintritt.

Adresse:

Freilichtmuseum Kommern, Eikser Straße, 53894 Mechernich / Google Maps / Homepage

Der Dinosaurierpark Teufelsschlucht in Ernzen – Ein Ausflug in den Freizeitpark

(Achtung! Dieses Ausflugsziel ist weit südich und im Winter geschlossen. Der Dinosaurierpark öffnet seine Pforten wieder im März)

Wer Lust auf eine kleine Zeitreise hat, dürfte sich bei einem Familienausflug in den Dinosaurierpark in der Teufelsschlucht in Ernzen wohlfühlen. Der Rundweg führt an vielen verschiedenen (und immer liebevoll gestalteten) Exponaten vorbei. „Ganz nebenbei“ gibt es auch noch viele nützliche Infos über den kostenlosen Audio Guide.

Insgesamt wurden mehr als 160 Ausstellungshighlights an verschiedenen Positionen im Park aufgestellt. So dauert es auch bei langsamem Gehen nicht lange, bis der nächste Dinosaurier bewundert werden kann.

Und auch diejenigen, die Lust darauf haben, mehr über die aktuelle Dinosaurierforschung zu erfahren, kommen hier auf ihre Kosten.

Der Dinosaurierpark lädt zudem an einzelnen Stationen dazu ein, aktiv zu werden. Es gibt – weitestgehend zentral – eine Mitmachstation für Klein und Groß. Vor allem die Kinder haben hier die Möglichkeit, eine spannende Forschungsreise anzutreten und noch mehr über die Dinos zu erfahren. Unter anderem können sogar echte Fossilien freigelegt und Fossilplatten gespalten werden – ein toller Einblick in die Welt der Wissenschaft!

Besondere Highlights und Vorteile:

  • verschiedene Mitmachstationen
  • wissenschaftliche Fakten, interessant verpackt
  • für kleine und große Dino Fans geeignet
  • mit kostenlosem Audio Guide
  • viele und abwechslungsreiche Exponate rund um die unterschiedlichsten Dinosaurierarten

Preise: Kinder zwischen vier und zwölf Jahren zahlen 10,50 Euro Eintritt. Für Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene werden 13,50 Euro fällig. Für Gruppen ab 20 Personen gibt es einen Rabatt. Zudem werden Saisonkarten ab 20,00 Euro angeboten.

Adresse: Dinosaurierpark Teufelsschlucht, Ferschweilerstraße 50, 54668 Ernzen / Google Maps / Homepage

Ein Familienausflug in die Tuchmacherstadt Monschau

Kleine Gassen, Fachwerkhäuser und jede Menge familiäre Gemütlichkeit: das ist Monschau. Viele Familien lieben es, hier durch Straßen zu bummeln, die älter als 300 Jahre sind. Wer noch ein wenig tiefer in die Geschichte eintauchen möchte, kann unter anderem eines der Museen besuchen. Hier wird die (Stadt-)Geschichte noch einmal von einer besonders anschaulichen Seite aus vermittelt. Geheimtipp in Monschau mit Kindern ist das Erlebnismuseum Monschau.

Und selbstverständlich ist es in Monschau auch möglich, an die Daheimgebliebenen zu denken. Es gibt etliche Boutiquen und Shops, in denen Souvenirs eingekauft werden können.

Die kleinen und großen Fans des Mittelalters dürften sich vor allem auf ein besonderes Highlight freuen: Die Burg, die hoch über der Stadt thront und quasi so alt ist wie der Ort selbst. Familien, die noch ein wenig mehr in die Geschichte eintauchen und diese für ihre Kinder greifbarer machen wollen, sollten durch den Torweg gehen und sich in die Richtung der Geschützkammern bewegen.

Wer möchte, kann zu bestimmten Terminen auch an einer spielerischen Burgstürmung teilnehmen und so erleben, wie sich die Menschen im Mittelalter gefühlt haben müssen. Keine Frage: Die wunderschöne Kulisse Monschaus lässt die Vergangenheit an den unterschiedlichsten Orten des Stadtgebietes lebendig werden.

Zudem werden in Monschau regelmäßig Führungen angeboten. Diese richten sich an alle Altersgruppen und vermitteln noch viel spannendes Hintergrundwissen zur Stadt und ihrer Geschichte.

Adresse: Monschau Touristik GmbH, Stadtstraße 16, 52156 Monschau / Google Maps / Website

Wanderungen mit der ganzen Familie zur Wehetalsperre

Die Wehetalsperre in Huertgenwald ist eines der Ausflugsziele, die sich super über eine Wanderung erreichen lassen. „Ganz nebenbei“ handelt es sich hierbei um die drittgrößte Talsperre der Nordeifel. Aufgrund des gut ausgebauten Wanderwegnetzwerks fällt es nicht schwer, eine Strecke zu finden, die an das eigene Fitnesslevel (und selbstverständlich auch an das der Kids) angepasst ist.

Am einfachsten ist es, entweder in der Ortschaft Großhau oder in Kleinhau zu parken und dann den Rest zu Fuß zu gehen. Diese Talsperre kann auf eine längere Geschichte zurückblicken. Sie wurde bereits in den 1980er Jahren gebaut und diente sowohl dem Hochwasserschutz als auch der Wasserbereitstellung.

Achtung! Bis heute müssen mit Hinblick auf den Wasserschutz strenge Regeln eingehalten werden. Daher gibt es im Bereich der Sperre keine direkten Freizeitangebote. Die Wanderer genießen dafür eine weitestgehend unberührte Natur. Unter anderem sind in der Region in den letzten Jahren auch viele Biber heimisch geworden.

Wer besonders „gut zu Fuß“ ist, kann die komplette Wehetalsperre umrunden und gleichzeitig auch noch der Laufenburg einen Besuch abstatten. Noch ein wenig „bequemer“ gestaltet sich der Wandertag mit einer Runde durch die Wälder in Richtung Tal bzw. Kloster.

Parkmöglichkeiten für Wanderungen, Parkplatz Glockenofen (kostenlos), Frenkstraße 96, 52393 Hürtgenwald / Google Maps

Die Burg Satzvey als beliebtes Ziel für Familien

Die Burg Satzvey gilt als eine der schönsten Wasserburgen im ganzen Rheinland. Ihre Geschichte kann bis ins Jahr 1396 zurückverfolgt werden. Manche Historiker vermuten jedoch, dass die Burg bereits viel früher eine Rolle im Leben der Menschen gespielt hat.

Besonders spannend ist es in diesem Zusammenhang, dass sich die Burg seit mehr als 300 Jahren im Familienbesitz befindet und immer noch bewohnt wird.

Familien, die dieses Bauwerk noch ein wenig genauer kennenlernen möchten, sollten sich mit Hinblick auf die Veranstaltungen, die hier stattfinden, informieren oder an einer der zahlreichen Führungen teilnehmen. Die Höfe der Burg sind jedoch auch außerhalb der Events geöffnet. Hier ist der Eintritt dann frei. (Die Preise für einen Besuch der Veranstaltungen variieren.)

Die meisten Bereiche der Burg lassen sich gut mit Kinderwagen begehen. Direkt neben dem Gutshof befinden sich zudem viele Parkplätze, so dass Familien mit Kindern keine weiten Wege in Kauf nehmen müssen.

Und wer Lust darauf hat, seine Zeit auf Burg Satzvey noch ein wenig zu verlängern, kann hier unter anderem sogar übernachten. Doppelzimmer können ab 98,00 Euro pro Nacht gebucht werden.

Adresse: Burg Satzvey, An der Burg 3, 53894 Mechernich / Google Maps / Homepage

Eifel mit Kindern - Burg Satzey
Wolkenkratzer, CC BY-SA 4.0

Hier findest du viele weitere tolle Burgübernachtungen mit Kindern.

Der Wildpark Schmidt – ein erlebnisreicher Sonntagsausflug in die Eifel

In diesem Wildpark gibt es auf einer Gesamtfläche von mehr als 35 ha einiges zu entdecken. Genaugenommen handelt es sich hierbei sogar um ein Familienunternehmen, das nun schon in der dritten Generation geführt wird.

Kleinere Kinder kommen unter anderem auf dem Spielplatz und dem liebevoll gestalteten Streichelzoo auf ihre Kosten. Die Ziegen können selbstverständlich auch mit dem Futter aus dem Park gefüttert werden. Im Park selbst leben unter anderem auch viele Kaninchen, Meerschweinchen, Hühner, Laufenten, Esel, Schafe, Schweine und selbstverständlich Damwild. Die Wanderwege erstrecken sich auf eine Länge von etwa fünf Kilometern und können dementsprechend auch gut von Kindern im Grundschulalter bewältigt werden.

Und auch die Tiere haben es hier gut. Aufgrund der Weitläufigkeit der Gehege ist es lediglich hin und wieder nötig, ein wenig Geduld aufzubringen, bis möglichst viele Tiere erspäht werden können. Genau das macht den Wildpark Schmidt aber auch zu einem wunderbaren Ort, um zu entspannen und „herunterzufahren“.

Wer Lust auf noch etwas mehr Action hat, sollte die Flugshow des Falkners besuchen. Die entsprechenden Zeiten sind im Park ausgeschildert. Familien, die sich Speisen und Getränke nicht selbst mitbringen möchten, können sich auch vor Ort im Café stärken. An den Wochenenden ist es hier sogar möglich, ein Frühstück zu bestellen. (Hier bitte vorab anrufen und reservieren!)

Preise:

Erwachsene zahlen im Wildpark Schmidt 8,50 Eintritt, Kinder bzw. Jugendliche zwischen drei und 17 Jahren 6,00 Euro. Unter drei Jahren ist der Eintritt frei. Es gibt auch Familienkarten (zwei Erwachsene und zwei Kinder (bis 17 Jahre) für 25,00 Euro. Für jedes weitere Kind werden dann 3,00 Euro zusätzlich berechnet.

Adresse: Wildpark Schmidt, Wildparkstraße, 52385 Nideggen / Google Maps / Homepage

Eifel mit Kindern - Wildpark Schmidt

Zu Besuch bei den Kopphof Lamas und Alpakas

In Simmerath in der Nordeifel haben tierfreundliche Familien die Möglichkeit, mit Alpakas und Lamas zu wandern. Hier ist es an der Zeit, zu entschleunigen und sich vollends auf das Tempo der Tiere einzulassen.

Wer als Familie an einer der Wanderungen des Kopphofes teilnehmen möchte, muss diese vorher buchen. Unter anderem besteht auch die Möglichkeit, an einer Gruppenführung teilzunehmen. Alle Termine rund um die Alpaka- und Lamawanderungen können auf der Homepage des Kopphofes eingesehen werden.

Fest steht: Ab dem Startpunkt Kopphof gibt es zahlreiche Wege in verschiedenen Längen. Auf Wunsch ist es fast bei allen Touren möglich, hier zu variieren. Wenn eine Gruppe über mehrere Stunden unterwegs sein sollte, werden die Tiere mit Sattelns ausgestattet, in denen der Proviant verstaut werden kann. Die Kleinkamele dürfen – nach einer kurzen Einführung – von Kindern ab sechs Jahren geführt werden.

Die Preise für die Wanderungen können direkt beim Anbieter erfragt werden.

Adresse:

Kopphof, Paustenbacher Straße 6, 52152 Simmerath / Google Maps / Homepage

Ein Sommer Ausflug zum Badestrand Eschauel in Nideggen

Hier kommen kleine und große Bade- und Strandfans auf ihre Kosten. Am Badestrand Eschauel erwartet die Besucher eine wunderschöne Kulisse, die nicht nur zum Schwimmen, sondern auch zum Sonnen und zum Spielen im weichen Sand einlädt.

Über die Wasserqualität muss sich hier auch niemand Sorgen machen. Denn: Diese wird in regelmäßigen Abständen vom Umweltministerium bescheinigt. Der Badebereich wird von der DLRG überwacht.

Und diejenigen, die sich gerade am Strand ausruhen, können dabei auch den verschiedenen Wassersportlern zuschauen. Die Badesaison am Badestrand Eschauel erstreckt sich in der Regel vom 15. Mai bis zum 15. September.

Lust auf eine Schifffahrt? Auch das ist ganz in der Nähe des Strandes möglich. Wer möchte, kann zu Fuß zur Anlegestelle der Rursee Schifffahrt gehen, um hier zu einer Fahrt mit dem Schiff zu starten. Und wer lieber an Land bleiben möchte, kann sich unter anderem auch für eine Fahrt in der Rursee Bahn entscheiden. Diese dauert etwa eine Stunde und führt quer durch die Kurstadt Heimbach.

Kurz: Ein Ausflug an den Badestrand Eschauel lohnt sich in vielerlei Hinsicht und nicht nur dann, wenn es darum geht, zu planschen und sich zu sonnen. Da sich hier derart viele Aktivitätsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe zueinander befinden, ist es auch wahlweise möglich, spontan seinen Pläne zu ändern und zum Beispiel vom Zug aufs Schiff umzusteigen usw..

Adresse: Badestrand Eschauel, 52385 Nideggen / Google Maps

Ideal für Familienausflug in die Eifel: Der Hochseilgarten Hürtgenwald

Der Hochseilgarten Hürtgenwald ist eine ideale Anlaufstelle für alle Familien, die – im wahrsten Sinne des Wortes – hoch hinaus wollen. Die verschiedenen Parcours sind zwischen drei und 15 Metern hoch. Wer hier klettern möchte, muss mindestens sechs Jahre alt und 1,20 m groß sein. Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 13 Jahren müssen sich von einem Erwachsenen begleiten lassen. Gehören bis zu drei unter Zehnjährige zu einer Gruppe, muss hier ebenfalls ein Erwachsener mit dabei sein.

Jeder, der mitmachen möchte, muss sich vorab anmelden und das Besucherformular des Hochseilgartens unterschreiben. Die Kletterzeit beträgt insgesamt 2,5 Stunden. Aufgrund der unterschiedlichen Höhen und Schwierigkeitsstufen findet hier sicherlich jeder die Variante, mit der er sich am besten anfreunden kann.

Deutlich ruhiger geht es beim Waldbaden, aber ebenfalls im Hochseilgarten, zu. Dort finden unter anderem auch Kurse statt, an denen auch die Eltern wieder neue Energie tanken können.

Preise:

Erwachsene zahlen für dem kompletten Parcours 20,00 Euro, Jugendliche ab 14 Jahren 17 Euro. Für Kinder zwischen neun und 13 Jahren werden 16,00 Euro berechnet, während Kinder zwischen sechs und acht Jahren mit 14 Euro zu Buche schlagen. Ein Familienticket (zwei Erwachsene und zwei Kinder unter 14 Jahre) zahlen 64,00 Euro.

Achtung! Der Hochseilgarten Hürtgenwald kann nicht ganzjährig besucht werden. Er öffnet seine Pforten in den Monaten März bis Oktober.

Adresse: Hochseilgarten Hürtgenwald, Waldeinfahrt an Bushaltestelle Raffelsbrand, 52393 Hürtgenwald / Google Maps / Homepage

Lohnt sich die Südeifel mit Kindern?

Ja, die Region rund um den Eifelkreis Bitburg-Prüm wird unter anderem auch als Südeifel bezeichnet. Unter anderen ist es ihre malerische Lage zwischen Mosel, Schnee-Eifel und Vulkaneifel, die sie für viele Familien mit Kindern zu einem beliebten Ausflugsziel für Wandertouren werden lässt.

Ein absoluter Eifel-Klassiker: Der Eifel Zoo in Lünebach

Familien, die sich auf der Suche nach einem liebevoll gestalteten Zoo befinden, sollten sich dieses Ausflugsziel nicht entgehen lassen. Der Eifel Zoo liegt mitten in der wunderschönen Landschaft der Eifel, beherbergt aber nicht nur heimische, sondern auch einige tropische Pflanzen.

Auf einer Gesamtfläche von etwa 30 ha leben insgesamt etwa 400 tierische Bewohner. Wer Lust auf ein besonderes Highlight hat, kann unter anderem auch eine Fahrt in der Eifel Zoo Bahn planen. Diese führt etwa einen Kilometer durch den Zoo. Im Rahmen der Fahrt werden unter anderem auch die Hirsche besucht, die dann aus der Hand gefüttert werden können.

Wer sich für Miniaturen begeistern kann, sollte unter anderem auch im Minidorf vorbeischauen. Besonders actionreich wird dann die Fahrt mit der Seilbahn über den großen Weiher des Zoos hinweg. Diejenigen, die hier mitfahren, sollten in jedem Falle schwindelfrei sein.

Preise:

Erwachsene zahlen für eine Tageskarte im Eifel Zoo 12,00 Euro. Kinder zwischen drei und zwölf Jahren werden mit 10,00 Euro berechnet. Geburtstagskinder bis zum 12. Lebensjahr (einschließlich) haben freien Eintritt.

Adresse: Eifel Zoo, Reinigseifen 2, 54597 Lünebach / Google Maps / Homepage

Ein Tagesausflug in den Brunnen- und Skulpturenpark Niederprüm

Der Brunnen- und Skulpturenpark Niederprüm erstreckt sich auf eine Gesamtfläche von etwa 20.000 Quadratmeter. Hier haben Familien mit kleinen und großen Kindern die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen.

Hinter der Gestaltung dieses Ausflugsziels steckt der Künstler Hubert Kruft. Die einzelnen Kunstwerke wurden liebevoll gestaltet und finden ihre Vorbilder in der Natur, wo sie auch an den unterschiedlichsten Stellen des Parks präsentiert werden.

Die Bandbreite an Motiven erstreckt sich von Spinnen über Libellen bis hin zu Eulen. Hier schauen definitiv nicht nur Familien, sondern auch viele kunstbegeisterte Menschen vorbei. Ein toller Ort, um (übrigens auch mit dem Kinderwagen) spazieren zu gehen. Und wer Lust darauf hat, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, kann auch die alte Dorfschmiede besuchen.

Preise: Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene zahlen für ihren Eintritt in den Brunnen- und Skulpturenpark Niederprüm 2,50 Euro.

Adresse: Brunnen- und Skulpturenpark Niederprüm, St. Vither Straße 63, 54595 Niederprüm/ Eifel / Google Maps / Homepage

Ausflugsziel in der Vulkaneifel: EifelAdventures Freizeitpark

Mitten in der Vulkaneifel, genauer gesagt: im EifelAdventures Freizeitpark, wird es ganz sicher nicht so schnell langweilig. Während es hier die größeren Kinder lieben, sich an der Zipline entlanggleiten zu lassen, probieren sich andere im Minigolf.

Die Liste an Möglichkeiten ist lang… und wer möchte, kann in diesem Freizeitpark sogar übernachten. Aber nicht „irgendwo“, sondern in einem Baumzelt und getreu dem Motto „Träumen in den Bäumen“. Hierfür sollten die Teilnehmer jedoch in jedem Fall schwindelfrei sein. Denn: Das „Bett“ liegt auf einer Höhe von etwa drei Metern in der Luft.

Die Auswahl an eher außergewöhnlichen Spielen, wie zum Beispiel Fußball-Billard oder Cross-Boule, ist groß, so dass sich hier für so gut wie jeden Geschmack und jede Altersgruppe die passende Lösung findet.

Wer möchte, kann als Familie auch gleich einen kompletten Erlebnistag buchen und den Park von all seinen Facetten kennenlernen. Ein besonderes Highlight: Unter anderem ist es im EifelAdventures Freizeitpark möglich, seinen Kindergeburtstag zu feiern.

Preise: Die meisten Aktivitäten im EifelAdventures Freizeitpark müssen separat gezahlt werden. So kostet eine Partie Fußball Billard für eine Stunde und für zwei bis sechs Personen 30,00 Euro. Für eine Fahrt mit der Zipline zahlen Erwachsene 44,00 Euro pro Person. Jugendliche zwischen zehn und 17 Jahren zahlen pro Person 39,00 Euro.

Adresse: EifelAdventures Freizeitpark, Mühlenstraße 7, 54570 Berlingen / Google Maps / Homepage

Ein Ausflug mit Kindern zum Biersdorfer Stausee

Dieses Ausflugsziel für Familien ist vor allem bei gutem Wetter immer einen Besuch wert. Der Biersdorfer Stausee hat seinen jungen und junggebliebenen Besuchern einiges zu bieten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fahrt auf dem Kajak oder dem Treetboot?

Der Bootsverleih hat in der Zeit zwischen März und Oktober (einschließlich) geöffnet. Und wer möchte, kann sich auch die Beine am weitläufigen Ufer des Biersdorfer Sees vertreten.

Preise:

Ein Zwei-Sitzer Kajak kostet für 30 Minuten 8,00 Euro. Für eine Stunde werden 10,00 Euro berechnet. Tretboote können ab 6,00 Euro gemietet werden.

Adresse: Ferdi’s Bootshaus, Seeuferstraße, 54636 Biersdorf am See / Google Maps / http://www.afunti.de/ferdis-bootshaus

Auf Zeitreise in der Eifel auf Burg Rittersdorf

Kleine Fans des Mittelalters kommen auf Burg Rittersdorf auf ihre Kosten. Interessanterweise hat sich dieses Bauwerk seit seiner Entstehung nicht wirklich viel verändert. Und genau das macht auch den besonderen Charme des Ausflugsziels aus. Die Burg ist etwa 700 Jahre alt.

In ihrem Inneren befinden sich unter anderem ein kleines Heimatmuseum und ein Rittersaal. Wer Lust auf eine Stärkung hat, kann auch das Restaurant vor Ort besuchen. Es lohnt sich jedoch in jedem Fall auch, auf die Details zu achten. Die beliebte Ritterburg ist beispielsweise vor allem für ihren wunderschönen Torbogen bekannt.

Und wer noch ein wenig tiefer in die Geschichte des Mittelalters eintauchen möchte, kann unter anderem auch an einem der mittelalterlichen Rittermahle teilnehmen. Zu diesen besonderen Events hat es beinahe den Anschein, als sei auf der Burg Rittersdorf die Zeit stehengeblieben. Unter anderem sorgt auch die Tatsache, dass Kellner und Kellnerinnen mittelalterliche Kostüme tragen, für ein ganz besonderes Flair.

Auch die Anreise zur Burg Rittersdorf gestaltet sich vollkommen unkompliziert. Vor Ort gibt es etliche Parkplätze. Familien, die mit Kinderwagen anreisen, sollten jedoch bedenken, dass ein Teil der Wege auf dem Burggelände mit Kopfsteinpflaster ausgestattet wurde.

Die Burg kann ganzjährig von außen besichtigt werden. Besondere Veranstaltungen müssen separat gezahlt werden. Hier können die Preise – je nach Event – variieren.

Adresse: Burg Rittersdorf, Bitburger Straße 30, 54636 Rittersdorf / Google Maps / Homepage

Action, Greifvögel und Fahrattraktionen im Eifelpark Gondorf

Beim Eifelpark Gondorf handelt es sich um einen der Freizeitparks der Südeifel, die auch im Winter mit ihrem zahlreichen Attraktionen locken.

Egal, ob Wilde Maus oder „Seeräubers Kanonenritt“: Hier wird es ganz sicher nicht langweilig. Einige der Fahrgeschäfte, wie zum Beispiel die „Eifel Piste“ oder die „Mini-Piratenfahrt“ richten sich auch schon an Kinder mit einer Körpergröße von mindestens 90 cm. Andere, wie zum Beispiel das „Pferdekarussell“ oder der „Wasserscooter“ dürfen ab einer Körpergröße von 90 cm unter der Begleitung eines Erwachsenen genutzt werden.

Im Allgemeinen zeigt sich, dass im Eifelpark Gondorf großer Wert darauf gelegt wurde, dass auch die Kleineren bereits in den Genuss der einzelnen Fahrgeschäfte kommen können.

Wer allerdings keine Lust auf Achterbahn, Karussells und Co. hat, kann auch die Zeit nutzen, um sich ein wenig eingehender mit den tierischen Bewohner des Parks auseinanderzusetzen. Denn: Auch von ihnen gibt es zweifelsohne viele zu bestaunen. Ein besonderes Highlight stellt in diesem Zusammenhang die Bärenschlucht mit ihren Braunbären dar. Aber auch auf einen Streichelzoo und auf Alpakas müssen die kleinen und großen Besucher nicht verzichten.

Der Eifelpark Gondorf ist eines der Ausflugsziele, für die mehr als „nur ein paar Stunden“ eingeplant werden sollten. Zu bestimmten Zeiten finden auch moderierte Tierfütterungen statt. Daher ist es sinnvoll, seinen Besuch im Vorfeld ein wenig zu planen, damit auch wirklich alle persönlichen Highlights erlebt werden können. (Die Zeiten werden auf der Homepage des Parks, aber auch vor Ort, veröffentlicht.

Preise: Kinder mit einer Körpergröße zwischen 105 cm und 149 cm zahlen im Winter 8,00 Euro Eintritt. Erwachsene und Kinder/ Jugendliche ab 1,50 m werden mit 10,00 Euro berechnet. Achtung! Im Winter sind nur die Spielplätze und der Wildpark geöffnet.

Im Sommer, wenn alle Attraktionen zur Verfügung stehen, zahlen Kinder mit einer Körpergröße zwischen 105 cm und 149 cm und Erwachsene und Kinder/ Jugendliche ab 1,50 m 29,90 Euro. Kinder unter 105 cm sind frei.

Adresse: Eifelpark Gondorf, Weißstraße 12, 54649 Gonsdorf / Google Maps / Homepage

Ein Geheimtipp: Der Arboretum Naturparcours

Familien, die es lieben Sport und Natur miteinander zu kombinieren, sollten vielleicht dem Arboretum Naturparcours einen Besuch abstatten. Hier haben Besucher ab vier Jahren die Möglichkeit, sich so richtig in einem der verschiedenen Parcours auszutoben. Mal wird gehangelt, mal gekrabbelt,… aber eines steht fest: Wechselklamotten dürfen bei diesem Tagesausflug auf keinen Fall fehlen.

Dafür haben die kleinen und großen Gäste die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Hindernisse zu überwinden. Und damit alles auch schön fair bleibt, gibt es im Arboretum natürlich unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. So ist es möglich, sich zwischen unterschiedlich langen Schwierigkeitsstufen und Hindernis Zusammenstellungen zu entscheiden.

Auf diese Weise können sich Eltern und Kids gleichermaßen fordern – und das alles mitten in der Natur!

Kinder, die noch nie einen Hindernisparcours oder ähnliches bewältigt haben, haben auch die Möglichkeit, vor Ort einen der Kinderkurse zu belegen. (Achtung! Die Teilnahme muss online auf der Seite des Anbieters angemeldet werden.)

Generell handelt es sich hierbei um ein Ausflugsziel aus dem Outdoor Bereich, das bei jedem Wetter (außer bei starkem Regen, Gewitter und Sturm) geöffnet ist. Im Winter schließt der Arboretum Naturpark aufgrund der einsetzenden Dunkelheit schon um 18:00 Uhr.

Preise: Ein Familyticket für den Arboretum kostet 29,00 Euro. Das Tagesticket für Teens wird mit 17,50 Euro, das Ticket für Erwachsene mit 20,50 Euro berechnet. Die kleinsten Besucher (ab vier Jahren) zahlen für das Tagesticket Kids 11,50 Euro. 

Adresse: Arboretum Naturparcours, Engelgauer Weg, 52947 Nettersheim / Google Maps / Homepage

Dieses Video zeigt genau an der Stelle den Außenbereich:

Das Wildgehege und die Greifvogelstation Hellenthal

Familien, die sich auf der Suche nach einem nicht allzu großen Park und einem dementsprechend überschaubaren Ausflugsziel befinden, das auch mit kleineren Kindern innerhalb eines halben Tages „abgearbeitet“ werden kann, haben in der Greifvogelstation Hellenthal eine wunderbare Alternative zu den großen Tierparks der Region der Südeifel gefunden.

In der Greifvogelstation Hellenthal finden regelmäßig Flugshows mit kleinen und großen Vögeln statt, die ganz sicher nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringen. „Ganz nebenbei“ gibt es auch noch viele spannende Infos zu den Tieren.

Aufgrund der Tatsache, dass hier auch regelmäßig Schulklassen vorbeischauen, sind die Verantwortlichen vor Ort geübt darin, die entsprechenden Details kindgerecht und spannend zu vermitteln. Und wer Lust auf eine bleibende Erinnerung hat, kann auch ein Erinnerungsfoto mit einem der Vögel kaufen. 

Diejenigen, die nicht mit dem Kinderwagen unterwegs sind und dennoch ihren Kids die ein oder andere Pause gönnen möchten, können auch den Bollerwagenverleih vor Ort in Anspruch nehmen. Im Park gibt es auch zwei Möglichkeiten, sich kulinarisch zu stärken. Bei „Zum Adler“ und im Imbiss Waldschänke gibt es einige kinderfreundliche Gerichte und Snacks.

Zusatztipp: Jeden Freitag heißt es in der Greifvogelstation Hellenthal „Großelterntag“. Hier zahlen Großeltern in Begleitung ihrer Enkel (zwischen drei und 14 Jahren) nur 9,00 Euro.

Preise: Erwachsene zahlen für den Eintritt zur Greifvogelstation Hellenthal 12,00 Euro, Kinder zwischen drei und 14 Jahren 9,00 Euro. Schülerinnen ab 15 Jahren werden mit 10,00 Euro berechnet. Wer einen Tagesausflug plant und einen Grillplatz mieten möchte, zahlt zusätzlich 50,00 Euro.

Adresse: Greifvogelstation Hellenthal, Wildfreigehege 1, 53940 Hellenthal, Google Maps / Homepage

Klettern im Hochseilgarten Nettersheim

Vorweg: Da eine Sicherung im Hochseilgarten Nettersheim an allen Stationen unabdingbar ist, gilt eine Besucherempfehlung ab zehn Jahren. Wer jünger ist und den Hochseilgarten nutzen möchte, sollte sich vorher beim Anbieter melden und nach einer Einzelanmeldung oder nach der Anmeldung einer gemischten Gruppe fragen. Hier ist es dann meist noch einfacher möglich, gezielt auf die kleineren Teilnehmer einzugehen.

Viele Familien nutzen einen Besuch im Hochseilgarten Nettersheim, um beispielsweise ihren Zusammenhalt zu trainieren. Dabei genießen sie – ganz nebenbei – die malerische Umgebung der Eifel.

Wer möchte, kann unter anderem auch an Kursen teilnehmen oder seinen Besuch mit verschiedenen Nachtaktionen, Lagerfeuer und Adventure Spielen abrunden. Aktionen wie diese müssen selbstverständlich angemeldet werden. Die Betreiber des Hochseilgartens helfen hier gern weiter. Wahlweise ist es auch möglich, die Walderlebnisse mit den Erlebnissen im Hochseilgarten zu kombinieren.

Der Hochseilgarten Nettersheim ist das ganze Jahr über geöffnet. Wer vorbeikommen möchte, muss im Vorfeld jedoch auf jeden Fall einen Termin vereinbaren. Kleinere Familien sollten berücksichtigen, dass Einzelpersonen und kleinere Gruppen im Hochseilgarten Nettersheim in eine größere Gruppe von zehn Personen zusammengefasst werden.

Preise:

Wer sich einzeln anmeldet, zahlt als Erwachsener für seinen Besuch 32,00 Euro. Kinder (bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres) werden mit 21,00 Euro berechnet.

Adresse:

Hochseilgarten Nettersheim, Engelgauer Weg, 53947 Nettersheim / Google Maps / Homepage

Klicke, um zu bewerten!
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Bildquelle: Titelbild © Eifelpark“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert