Bodensee mit Kindern – 11 Ausflugsziele und Aktivitäten

Der Bodensee ist nicht nur der größte und tiefste See in Deutschland, er besticht mit einer wunderschönen Umgebung samt Bergpanorama sowie zahlreichen Aktivitäten und Angeboten für Groß und Klein. Nicht verwunderlich also, dass ein Urlaub am Bodensee mit Kindern auf jeden Fall auf eure Liste sollte! Um euch Lust auf einen Bodensee-Urlaub zu machen, stellen wir euch in diesem Artikel 10 Ausflugsziele und Aktivitäten für eure Familie vor. Egal ob ihr lieber an der frischen Luft oder auf hoher See seid, der faszinierenden Tierwelt auf die Spuren kommen wollt oder einfach nur Spaß mit der gesamten Familie sucht: Die Bodensee-Region hält viele Abenteuer und Erlebnisse bereit! Wie ihr vielleicht wisst, teil Deutschland sich den Bodensee mit seinen Nachbarstaaten Österreich und Schweiz. Für diesen Artikel haben wir uns ausschließlich auf die 4 deutschen Regionen des Bodensees konzentriert: Untersee und Hegau, Überlinger See und Linzgau, Obersee sowie Oberschwaben und Allgäu.

Das Allgäu und der Bodensee steht als Urlaubsziel schon fest?

Dann schaut euch auf jeden Fall unseren Artikel mit Tipps, Ausflugszielen und Aktivitäten für einen Urlaub im Allgäu mit Kind an.

11 Ausflugsziele am und um den Bodensee für Familien

Um euch die Urlaubsplanung zu erleichtern, stellen wir euch im Folgenden 10 Ausflugstipps für Familien am Bodensee vor. Der Bodensee ist immer eine Reise wert und viele dieser Ausflugsziele könnt ihr sowohl im Sommer als auch im Winter besuchen!

Familienfreundlicher Ausflug zum Gut Hügle

Das Gut Hügle ist Bauernhof, Ferienwohnung, Restaurant und Spa in einem! Bei gutem Wetter könnt ihr im Maislabyrinth euren Orientierungssinn testen oder von Juni bis Anfang August im Kirschgarten selbst Kirschen pflücken. Vor Ort stehen sogar Bollerwagen zum kostenlosen Verleih zur Verfügung, sodass auch die Kleinen mit müden Beinen sowie euer mitgebrachtes Picknick immer dabei sein können! Die Kirschbäume sind zwischen 3 und 4 Meter groß und daher gut ohne Leiter erreichbar. Alternativ könnt ihr als Familie eine Runde Discgolf spielen: Das Prinzip ist ähnlich wie beim normalen Golf, jedoch wird statt mit Golfball stattdessen mit einer Frisbeescheibe gespielt. Bei Regenwetter könnt ihr eure Kinder nach Lust und Laune in der Spielscheune toben lassen! Um von den ganzen Aktivitäten zu entspannen, könnt ihr das Familien-Spa ausprobieren, bei dem die Eltern in der Sauna sitzen und Blick auf ihre Kinder im angrenzenden Kinderbereich haben. Das Gut Hügle bietet sogar eine Kindersauna mit rund 40 Grad an! Um alle Angebote des Erlebnishofes wahrzunehmen, lohnt sich die Übernachtung auf dem Gut. Aber auch als Tagesgäste kommt ihr voll auf eure Kosten!

Blumenvielfalt auf der Insel Mainau erleben

Die Insel Mainau, auch „Blumeninsel“ genannt, liegt am Bodenseeufer in der Nähe von Konstanz. Sie ist auf verschiedene Arten erreichbar: Umweltfreundlich mit dem Fahrrad, idyllisch per Schiff, mit dem eigenen Auto oder mit dem öffentlichen Nahverkehr. Die Insel ist nicht nur von einem tollen Panorama umgeben, sie ist ein einziges Blumen- und Pflanzenparadies! Über 400.000 Tulpenzwiebeln sind dort eingepflanzt. Außerdem könnt ihr Superlative hautnah erleben: Der älteste Baum der Insel ist ein Tulpenbaum von 1830, der höchste Baum ist ein 44 Meter großer Mammutbaum! Je nach Jahreszeit seht ihr Narzissen, Tulpen, Pfingstrosen, Hortensien oder Dahlien blühen. Als Familie mit Kleinkindern könnt ihr euch auf eine Schatzsuche begeben – die passende und zudem kostenlose Schatzkarte gibt es am Inseleingang. Am Ende wartet sogar eine Überraschung für erfolgreiche Schatzjäger! Gut zu wissen: Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt zur Insel Mainau. 

Spaß für die ganze Familie im Ravensburger Spieleland

Das Ravensburger Spieleland darf auf der Liste der Ausflugsziele am Bodensee natürlich nicht fehlen! Der Freizeitpark besitzt über 70 Attraktionen in 8 Themenwelten und bietet Spaß für kleine und große Kinder. Themenwelten wie Käpt’n Blaubärs Wunderland oder die Maus und Elefant Erlebniswelt lassen euch in die Welt eurer Lieblingscharaktere eintauchen! Attraktionen wie der Freifallturm „Hier kommt die Maus!“, die Wasserbahn „BRIO Wasserpolizei“ oder die Kinderkletterwand sorgen für Nervenkitzel, während eure Kinder bei anderen Aktivitäten wie Gold waschen, Traktor fahren und Zaubertricks üben garantiert noch etwas lernen können. Ein Tag reicht kaum aus, um alles zu entdecken, deswegen könnt ihr im Feriendorf des Ravensburger Spieleland übernachten! Um auch im Schlaf Käpt’n Blaubär, der Maus oder Max Mäuseschreck nahe zu sein, gibt es thematisierte Ferienhäuser. Zusätzlich bietet das Feriendorf aber auch noch andere Übernachtungsmöglichkeiten. Unsere Empfehlung sind die Forscher-Zelte, die nicht nur gemütlich sind, eure Kinder bekommen ein Forscher-Kit, womit sie die Umgebung des Feriendorfes ganz genau erforschen können. In den Forscher-Zelten übernachtet ihr ähnlich wie beim Glamping in richtigen Betten.

Du weißt nicht was Glamping ist?

Du weißt nicht was Glamping ist? Schau dir jetzt unseren Artikel zum Thema Glamping mit Kindern dazu an!

Den Affen auf der Spur: Der Affenberg Salem

Wenn ihr kleine Tierliebhaber zuhause habt, solltet ihr während eures Urlaubs am Bodensee mit Kind einen Besuch im Affenberg Salem einplanen. Hier leben 200 Berberaffen in einem großen Wald friedlich zusammen und warten nur darauf, von euch entdeckt zu werden. Neben den Berberaffen leben viele weitere Tiere auf dem Affenberg Salem, zum Beispiel eine freie Storchenkolonie, Damwild und andere Wasservögel. Der Rundgang dauert etwa 2 Stunden und ist 1.5 Kilometer lang. Lasst euch in keinem Falle eine der Fütterungen entgehen! Danach könnt ihr noch im hauseigenen Restaurant einkehren oder den Abenteuerspielplatz ausprobieren. Übrigens: Die Berberaffen sind auch bei Sauwetter aktiv, deswegen werdet ihr auch bei einem Besuch im Regen draußen Affen sehen können.

Unser Geheimtipp mit Kindern: Das Reptilienhaus Uhldingen

Auch in Deutschland kommt es vor, dass illegal erworbene Reptilien einfach in der Wildnis ausgesetzt werden. Diese Tiere, genauso wie Reptilien, die vom Zoll beschlagnahmt wurden, finden im Reptilienhaus Uhldingen ein neues Zuhause. Um ihren echten Lebensraum nachzuahmen, wurde viel Liebe und Detail in die Gehege und Terrarien gesteckt. Neben Schlangen entdeckt ihr bei eurem Besuch Spinnen, Leguane, Geckos und Schildkröten. Highlights sind die grüne, giftige Mamba und die Diamant-Klapperschlange. Wer sich traut, kann sogar eine echte Schlange auf den Arm nehmen! Das Reptilienhaus ist familienfreundlich, hat allerdings keinen eigenen gastronomischen Betrieb. Packt also für diesen Ausflug ein Picknick ein oder macht einen Abstecher bei einem der naheliegenden Restaurants.

Perfekt bei Regen: Das Auto & Traktor Museum – Nicht nur für Jungs!

Im selben Ort wie das Reptilienhaus findet ihr das Auto & Traktor Museum. Das Museum erfreut Oldtimer-Liebhaber und Familien zugleich. Doch wenn ihr eine langweilige Ausstellung erwartet, liegt ihr falsch: Vielmehr ist ein Besuch im Auto & Traktor Museum eine Zeitreise durch über 100 Jahre Stadt- und Landleben. Ihr bekommt nicht nur Autos und Traktoren zu sehen, sondern auch Einblicke in das Leben von früher. Ihr könnt herausfinden, wie Tischler früher gearbeitet haben oder wie ein typischer Tante-Emma-Laden aussah! Da werden vor allem die Erwachsenen nostalgisch. Insgesamt sind 350 Fahrzeuge ausgestellt, darunter Autos, Motorräder und Traktoren. Die Kleinsten können das Museum auf einem Traktor-Bobby-Car erkunden und schonen so ihre müden Füße. Falls ihr nach der Ausstellung hungrig seid, lohnt sich ein Besuch im integrierten Jägerhof Restaurant. Besser geht Urlaub „Bodensee mit Kind“ nicht!

Ausflugsziele am Bodensee mit Kindern

Ein Familienausflug auf einem Bodensee-Schiff

Bei einem Urlaub am Bodensee mit Kindern darf eine Schifffahrt nicht fehlen! Als größter See Deutschlands gibt es schließlich genug nasses Blau, das erkundet werden will. Die Bodensee-Linienschiffe fahren regulär von April bis Oktober, doch auch im Herbst und Winter gibt es Fahrtangebote. Die BSB – Bodensee Schifffahrt – verbindet das deutsche, österreichische und Schweizer Ufer des Bodensees miteinander. Ihr könnt das Schiff entweder als Verkehrsmittel für euren Tagesausflug nutzen oder eine Rundfahrt auf dem Bodensee machen. Insgesamt gibt es 9 Linien und 2 Autofähren. Auf allen Linien werdet ihr mit einem Blick auf den Bodensee, seine Ufer und die umliegenden Alpen belohnt.

Natur pur im Eriskirchener Ried mit Kindern

Das Eriskirchener Ried ist ein Naturschutzgebiet am Ufer zwischen Friedrichshafen und Langenargen. Hier könnt ihr als Familie wandern und spazieren gehen und die abwechslungsreiche Flora und Fauna bestaunen. Das Eriskirchener Ried ist Heimat von über 600 Pflanzen und über 280 Vogelarten wie dem Haubentaucher oder Singschwänen. Teil des Naturschutzgebietes, das übrigens auch ein schönes Strandbad hat, ist das Naturschutzzentrum Eriskirch. Dort könnt ihr mehr Informationen über die Natur, die den Bodensee umgibt, und dem Eriskirchener Ried erhalten. Außerdem bietet das Naturschutzzentrum Führungen und andere familienfreundliche Aktionen an. Gerade im Sommer empfehlen wir euch Mückenspray einzustecken, damit euer Tagesausflug nicht von nervigen Mückenstichen gestört wird.

Ein unvergesslicher Ausflug: Die Piratenfahrt auf der Lädine

Eingangs sagten wir euch bereits: Der Bodensee hält Abenteuer und Erlebnisse aller Art bereit! Für kleine Piraten und Piratinnen könnt ihr auf einem historischen Lastensegler in See stechen und in die Welt der Wikinger, die die Lädine in Beschlag genommen haben, eintauchen. Auf der Piratenfahrt werden eure Kinder eine Reihe an Rätseln lösen, Geschichten lauschen und Wikinger-Spiele spielen. Die Fahrt auf der Lädine ist der perfekte Ausflug für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren. Ihr stecht in Immenstaad in See und solltet für die Fahrt etwa 90 Minuten einplanen.

Aquamarin Wasserburg: Ein Freibad für Sonne und Regen

Das Aquamarin Wasserburg ist ein Freibad in Wasserburg, südlich von Friedrichshafen. Doch neben einem Badestrand und direkten Seezugang bietet das Freibad zwei beheizte Außenbecken und ist deswegen auch bei Regenwetter der perfekte Ausflug. Bei gutem Wetter können eure Kinder im Aquamarin Wasserburg einige Wassersportarten ausprobieren: Die Surf- und SUP-Schule bietet nicht nur Surf- und Stand-Up-Paddling-Kurse an, sie verleiht auch Kajaks und Tretboote. In der Tauchschule lernen eure Kinder alles rund ums Tauchen und können im Becken ihren ersten Tauchgang absolvieren. Für Kleinkinder gibt es „Augustins Kinderland“ inklusive Rutsche, Schaukel, Fontänen und einem kleinen Spielbach für maximalen Wasserspaß. Das Aquamarin Wasserburg ist von Mai bis Mitte September geöffnet und komplett barrierefrei.

Wir hoffen, euch mit diesem Artikel Lust auf einen Urlaub am Bodensee mit Kind gemacht zu haben! Dies ist nur eine kleine Auswahl der vielen Ausflugsziele und Aktivitäten in der schönen Bodensee-Region, doch wir sind sicher, dass etwas für eure Familie dabei ist. Ein letzter Tipp: Viele der vorgestellten Aktivitäten gibt es vergünstigt mit der Bodensee Card – es lohnt sich, vor Ort nach mehr Informationen zu fragen.

Bodensee mit Kind

Die beste Eisdiele mit Blick auf den Bodensee ist in Friedrichshafen

Im Eiscafé Italia in Friedrichshafen gibt es seit über 60 Jahren selbstgemachtes Eis für die ganze Familie. Hausgemacht, ohne Zusatzstoff – wie ich finde: ein Traum. Wir essen dort regelmäßig, wenn wir unsere Freunde dort besuchen.

Wichtige Links und Quellen rund um Ausflüge am Bodensee mit Kindern und Kleinkindern

https://www.bodensee.eu/de/was-erleben/bodensee-highlights/familienurlaub

https://www.guthuegle.de

https://www.mainau.de/de/

https://www.bodenseeferien.de/freizeit/ausflugsziele/reptilienhaus-unteruhldingen/

https://www.seeferien.com/Media/Sehenswuerdigkeiten/Reptilienhaus-Unteruhldingen

https://www.immenstaad-tourismus.de/Rundum-Ferien/Rundum-Familie2/Wikingerfahrt-auf-der-Laedine/Wikingerfahrt-auf-der-Laedine

https://www.naz-eriskirch.de

https://www.wasserburg-bodensee.de/wassererlebnisse/freibad-aquamarin/

https://www.bodensee.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.