Lange Autofahrt mit Baby – Tipps für entspannte Babys!

Mit Baby eine lange Autofahrt unternehmen oder lieber nicht? Das ist eine Frage, die sich viele junge Eltern kurz nach der Geburt stellen und die auch ich mir nach der Geburt unseres Sohnes gestellt habe. Prinzipiell sind Babys tolle Reisepartner, da sie viel schlafen und außer viel Schutz keine Bedürfnisse haben. Praktisch ist die Welt hier und da für Familien mit Babys doch eine andere, denn Babys können noch nicht alleine sitzen.

Weitere Artikel in der Reihe sind:

Wie fährt man mit Baby am besten Auto?

Idealerweise plant man die Fahrt in Schlafphasen des Säuglings und macht zwischendurch Pausen zum Wickeln und Trinken.

  1. Beim Start sollte das Kind satt, trocken und müde sein.
  2. Natürlich mit Schnuller versorgt.
  3. Wir haben es nie zu dick eingepackt. Mittlerweile bin ich ein großer Fan von Kleidung aus Wolle-Seide, da sich die kleinen Körper damit besser an die Außen- oder Autotemperatur anpassen.
  4. Wir hatten eine Art Verdunkelung am Fenster, um es vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.
  5. Bei langen Autofahrten eine Babyschale mit Liegefunktion oder gleich eine spezielle Babywiege fürs Auto.
  6. Für den Fall, dass er oder sie wach wird, hatten wir immer eine Kette mit kleinen Spielzeugen am Sitz befestigt, um wertvolle Fahrtzeit zu gewinnen und die Nerven zu schonen.
  7. Einen Baumwollüberzug auf der Babyschale, um Schwitzen zu verhindern.
  8. Ein eigener Koffer nur für das Baby im Kofferraum und im Handgepäck den Wickelrucksack, Ersatzschnuller, Kuscheltier, Lieblingslied auf dem Smartphone.

Wie lange Autofahrt mit Baby im Alter von 6 Monaten?

Im ersten Monat solltet ihr auf Autofahrten verzichten und nur im absoluten Notfall das Frischgeborene mitnehmen und dann maximal zwei Stunden fahren.

In einer Babyschale kann man das Baby in Ausnahmefällen zwei bis drei Stunden transportieren, ohne dass ihr eurem Baby einen Schaden zufügt. Aber länger als drei Stunden in 48 Stunden sollte das Kind nicht in einer Babyschale verbringen.

In der Zeit danach gibt es neben den normalen Babyschalen auch spezielle Babywiegen, die für längere Fahrten das Kind in einer sehr liegenden Position sichern.

Ich bin mit Baby geflogen, im Zug gefahren und mit dem Auto gereist. Es hängt einfach von der Infrastruktur vor Ort und der Menge an Gepäck ab, welches die beste Option ist.

Autofahrt mit Baby Tipps

Warum hasst mein Baby Autofahren?

Es gibt Babys, die wollen wirklich nicht Auto fahren wollen, und zwar nie.

Es kann zahlreiche Gründe dafür geben. Die Babyschalen sind ungemütlich. Das Auto fährt in Kurven, bremst und beschleunigt. Vielleicht hat das Baby auch nur eine schlechte Erinnerung. Wir haben auf eine speziell für lange Fahren ausgelegte Babyschale geachtet und hatten einen kleinen Spiegel an der Kopfstütze montiert. Wir hatten zum Glück eher selten Probleme. Nur bei Müdigkeit und Hunger.

Mein Baby schreit beim Autofahren – was tun?

Wenn euer Baby während des Autofahrens schreit, könnt ihr versuchen es abzulenken, in dem ihr laut redet, seine Lieblingsmusik anmacht oder ein Ablenkungsmanöver mit Spielsachen startet. Als Beifahrer könnt ihr es direkt ansprechen, nach hinten steigen und Sichtkontakt aufbauen. Wenn es sich nicht beruhigen lässt, dann solltet ihr bei der nächsten Gelegenheit anhalten und es aus der Babyschale nehmen. Ein wenig Schmusen, Schaukeln oder Stillen können helfen, dein Baby zu beruhigen. Meinem Mann konnte nicht weiter fahren, wenn unser Sohn schrie. Er brachte es nicht übers Herz.

Tipp: Es ist natürlich nie einfach die Ursachen herauszufinden, aber mit den richtigen Bodys aus Wolle-Seide kann der kleine Körper besser Temperaturschwankungen ausgleichen und fühlt sich (vermutlich) wohler.

Ich habe hier meine Spielzeugideen für Babys im Auto in diesem Artikel zusammengefasst.

Wird Babys im Auto schlecht?

Der Gleichgewichtssinn ist erst nach zwei Jahren so weit entwickelt, dass einem Menschen in einem Auto oder auf einem Boot „schlecht“ wird. Aus diesem Grund entwickelt sich eine klassische Reiseübelkeit bei Kindern erst ab dem 2. Geburtstag. Es kann aber auch vorher Übelkeit im Auto auftreten. Meiner Erfahrung nach liegt das aber an anderen Gründen schnell bewegenden Bildern oder Magenproblemen.

Der ultimative Tipp rund um das Auto fahren und Babys?

Wir haben darauf geachtet, dass unser Sohn nie zu lange in einer Position in der Babyschale war. Die gekrümmte Haltung ist zwar sehr bequem und erinnert irgendwie an die Zeit im Bauch. Allerdings kann ich keiner Mutter und keinem Vater empfehlen es hier leichtfertig zu übertreiben. Ich konnte den Unterschied zwischen den Babys fühlen, wenn man mal ein Kind hochhebt, dass viel in einer Babyschale saß. Man merkt es sofort.

Welche Tipps und Tricks habt ihr schon ausprobiert, wenn es um das Thema Autofahren mit kleinen Zwergen geht. Ich freue mich auf euer Feedback und die Kommentare.

Mit Babys Auto fahren - gute Tipps

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.