Familienfreundliche Ausflugsziele im Sauerland

Die 36 Top-Ausflugsziele im Sauerland mit Kindern im Frühling, Sommer und Herbst

dabe7f52a7f144fb974429d101f63201

Du suchst nach tollen Ausflugszielen im Sauerland für einen Familientrip mit kleinen und/oder großen Kindern? Hey, willkommen auf meinem Blog! Hier findest du alles was uns am Sauerland begeistert hat. Mit kleinem und großem Budget.

Die gute Nachricht ist, dass die Möglichkeiten gerade im Sauerland so vielseitig sind, dass es schwerfällt, sich überhaupt zu entscheiden.
Daher heißt es: Am besten ein wenig Zeit nehmen, um sich mit all den Optionen rund um Ferien im Sauerland vertraut zu machen!

Das Wichtigste rund um die „tollsten Ausflugsziele im Sauerland mit Kindern in Kürze.

  • Der „Höhepunkt“ des Sauerlands ist natürlich Winterberg und Umgebung. Hier findet ihr nicht nur im Winter „Alles“.
  • Kurz hinter Iserlohn findet ihr den Sauerlandpark Hemer – ideal für einen Kurztrip aus dem Ruhrgebiet.
  • Der Panorama Park ist eher der Familienfreizeitpark. Im Fort Fun gibt es mehr Action.
  • Wen es in die Natur zieht und Kinder im Kinderwagen hat, der sollte sich für den Sauerland-Höhenflug entscheiden.
  • In den kleinen Unterartikeln findet ihr viele Geheimtipps in den jeweiligen Regionen Winterberg, Olpe, Märkischer Kreis, Biggesee, Schmallenberger Land und Soest.

Solltest du noch in der Planung deines Sauerlandtrips sein, dann findest du hier viele tolle und familienfreundliche Unterkünfte im Sauerland und hier die 11 Gründe, warum das Sauerland eine Reise wert ist.

Aber ab jetzt geht es in die Vollen…

Die Karte zeigt alle 36 Ausflugsziele mit Kindern im Sauerland auf einen Blick und dient der Orientierung. Weiter unten sind alle Ziele beschrieben mit Preisen und vielen Tipps.

Ausflugsziele im Sauerland

Die Top-Ausflugsziele im Sauerland für Familien, die man machen MUSS, wenn man nur einen Tag im Sauerland verbringt.

Winterberg – der Tagesausflug im Sauerland

Wer an touristische Ziele im Sauerland denkt, denkt oft unweigerlich an Winterberg. Hier ist es nicht nur möglich, quasi „endlos lange“ spazieren zu gehen, sondern auch aktiv Wintersport zu betreiben. Egal, ob besonders actionreich oder eher ruhig: In Winterberg dürfte jeder das finden, was er sucht. Zudem kommen auch diejenigen, die sich für die Geschichte des Sauerlandes begeistern können, auf ihre Kosten.

Die Umgebung ist nicht nur von einer beeindruckenden Landschaft, sondern auch von zahlreichen Fachwerkhäusern und einem ganz besonderen Flair geprägt. Von hier aus können zahlreiche Wanderungen, unter anderem ins Rothaargebirge, geplant werden. Diejenigen, die sich auf der Suche nach besonders viel Ruhe und Entspannung befinden, sollten hier jedoch nach Möglichkeit eher in der Nebensaison vorbeischauen. Besonders beliebt ist die Sommerrodelbahn Winterberg am Erlebnisberg Kappe (hier beschrieben unter Abenteuerspielplätze). Hier schauen mitunter auch viele Gruppenreisende vorbei.

Etwas im Osten ist der Spielberg Aventura und das Erlebnisbad Aqua Mundo


Adresse: Schanzenstraße 17, 59955 Winterberg / Google Maps

Der Panorama Park: Viele Attraktionen für Familien mit kleinen Kindern

Keine Lust auf allzu rasante Achterbahnen? Wer sich – trotz des freiwilligen Verzichts auf einen größeren Adrenalinkick – für die berühmte „Freizeitparkatmosphäre“ begeistern kann, sollte den Panorama Park unbedingt mit auf seine Ausflugszielliste setzen. Hier geht alles ein wenig entspannter, aber definitiv nicht langweilig, zu. Dieser Freizeitpark richtet sich an Familien mit Kindern, die Lust auf einen spannenden Tag haben. Egal, ob Sommerrodelbahn oder Teppichrutsche: Der Park in Kirchhundern gilt unter Touristen als besonders familienfreundlich.

Hier erfahrt ihr in 5 Minuten was euch erwartet.

Neben den genannten Freizeitmöglichkeiten gibt es hier unter anderen auch einen Wildpark, in dem Luchs, Wolf, Otter und Co. teilweise aus nächster Nähe bestaunt werden können. Tiere zum Anfassen gibt es dann im Streichelzoo. 

Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren zahlen hier jeweils 16 Euro Eintritt.

Vor allem Familien mit kleineren Kindern sollten davon ausgehen, dass sie mit Sicherheit einen großen Teil des Tages im Park verbringen werden… unter anderem deswegen, weil er so weitläufig ist. Wer vor Ort ein wenig Zeit sparen möchte, kann mit dem Sessellift von unten nach oben fahren.


Adresse: Rinsecker Straße 100, 57399 Kirchhundern / Google Maps

Fort Fun: Ein actionreicher Wochendtrip für ältere Kinder

Der Freizeitpark Fort Fun bietet einen Mix aus Action, Achterbahnen und Parkflair. Das Design dieses Ausflugsziels wurde im Wild West Stil gehalten. Hier gibt es nicht nur die unterschiedlichsten Fahrgeschäfte, sondern unter anderem auch viele Shows, die sich sowohl an kleine als auch an große Besucher richten.

Wer Lust auf eine kleine Pause von all der Action hat, kann sich unter anderem auch dazu entschließen, die Aussichtsplattform des Parks zu besuchen und den Blick über die Region zu genießen.

In diesem Zwei-Minuten-Video seht ihr was euch erwartet:

Eine Tageskarte für Besucher über 1,50 m kostet 36 Euro. Kinder mit einer Körpergröße zwischen 0,90 m und 1,50 m zahlen 24,50 Euro. Je nachdem, wie oft der Park besucht werden soll, lohnt sich gegebenenfalls auch der Kauf einer Jahreskarte.

Das Essen im Park ist leider wie in anderen Freizeitparks oft auch eher schlecht bis mittelmäßig. Einfach ein paar mehr Brote und ein paar Snacks mitbringen.

„Unter Tage im Sauerland“ – Alle Höhlen und Besucherbergwege

Der Kilianstollen: Ein Ausflug ins Innere des Berges


Arbeiten im Bergwerk spielen im Sauerland seit jeher eine wichtige Rolle. Touristen (und Einheimische) können sich im bekannten Kilianstollen auf Spurensuche in Richtung Vergangenheit machen. Hier wurde zwischen 1150 und dem Ende des Mittelalters Bergbau betrieben.

Die Stilllegung erfolgte dann zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Heute werden im Kilianstollen Führungen angeboten. Da die Wege hier mehr oder weniger tief in den Stollen hineinführen, ist es wichtig, unbedingt eine Jacke einzupacken. Denn: Es wird frisch!

Die Inhalte der Führung werden in der Regel auch immer ein wenig an die Zielgruppe angepasst. Dementsprechend stellt der Besuch auch für Kinder ein echtes Erlebnis dar. Ohne Auto unterwegs? Kein Problem! Vom Bahnhof Marsberg sind es nur etwa 20 Minuten bis zum Stollen.

Die Atta Höhle: Ein Ausflugsziel mit einem kleinen Perspektivwechsel

Die Atta Höhle bietet ihren Besuchern die Möglichkeit, das Sauerland aus einer vollkommen anderen Perspektive zu erleben. Hier geht es mitten in den Berg hinein. Besucher sollten unbedingt etwas wärmere Klamotten mitnehmen. Denn: Je tiefer in den Berg vorgedrungen wird, desto kälter wird es. Das Ganze lohnt sich jedoch in vielerlei Hinsicht. Immerhin handelt es sich bei der Atta Höhle um eine der größten deutschen Tropfsteinhöhlen, die überhaupt besucht werden können.

Die besonderen Formationen im Inneren begeistern Jung und Alt und faszinieren auch diejenigen, die hier vielleicht schon öfter vorbeigeschaut haben, immer wieder.

Ausflugsziele im Sauerland mit Kindern - Attahöhle

Wer die Höhe betreten möchte, muss allerdings eine Führung buchen. Der alleinige Zugang ist nicht gestattet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 11,50 Euro und für Kinder zwischen fünf und 14 Jahren 7,00 Euro.


Noch nicht genug Action? Der Süden des Sauerlandes hat einiges zu bieten. So besteht beispielsweise auch die Möglichkeit, einen Ausflug in die Atta Höhle mit einer Segeltour zu verbinden. Immerhin ist auch der Biggesee nicht weit entfernt.

Das Besucherbergwerk Bestwig-Ramsbeck: Ein familienfreundlicher Ausflug rund um Bergbau und vergangene Zeiten

Das Besucherbergwerk Bestwig-Ramsbeck liegt in der Nähe von Meschede und lädt seine Besucher dazu ein, die Region aus einer vollkommen neuen Perspektive zu entdecken. Wer sich für die Geschichte des Bergbaus in der Region interessiert, ist hier genau richtig.

Damit ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet werden kann, werden die Besucher mit Schutzkleidung und Helmen ausgestattet. Danach führt der Weg mehr als 1.300 Meter in den Stollen. Wer hier nicht frieren möchte, sollte sich definitiv eine Jacke mitnehmen. Denn: Hier herrschen Temperaturen um die 10°C vor.

Ausflugsziele im Sauerland mit Kindern - Besucherbergwerk

Diejenigen, die Interesse an noch tiefergehenden Informationen haben, sollten unter anderem im Bergwerkmuseum vorbeischauen. Zudem werden verschiedene Workshops angeboten, die sich in vielen Fällen explizit an Kinder richten.

Adresse: Glück-Auf-Straße 3, 59909 Bestwig / Google Maps

Die Balver Höhle: Hier treffen Ausgrabungen, Wissenschaft und Freizeitaktivitäten zusammen

Auch die Balver Höhle hat es im Laufe der Zeit geschafft, sich in die Liste der beliebtesten Ausflugsziele des Sauerlandes einzureihen. Sie liegt im Hönnetal und entstand vor mehr als 360 (!) Millionen Jahren. Die Faszination der Menschen für diese Höhle besteht schon seit langem. Im 19. Jahrhundert wurde der Schlamm, der sich hier während der Eiszeit abgelegt hatte, als Dünger genutzt. Und auch sonst lebten die Menschen immer wieder mit und von der Höhle.  Seit dem Jahr 1840 kann die Balver Höhle komplett begangen werden. Bei Ausgrabungen stießen die Wissenschaftler unter anderem auf die Überreste verschiedener Tiere. Viele sind sogar der Meinung, dass ein Stoßzahn, der hier gefunden wurde, von einem Mammut stammt.


Viele Fundstücke aus der Balver Höhle können heute in Museen bewundert werden. Heute finden in der Höhle unter anderem viele Veranstaltungen statt. Familien mit kleineren Kindern besuchen hier gern die Balver Märchenwochen. Aber auch abseits dieser Highlights ist die größte zugängliche Höhle Europas einen Besuch wert.

Adresse: Helle 2, 58802 Balve / Google Maps

Die Bilsteinhöhle: Eine Sehenswürdigkeit für Jung und Alt am Bilsteinbach

Eine weitere Höhle des Sauerlands, die definitiv einen Besuch wert ist. Die Bilsteinhöhle ist mehr als 50 m tief und liegt am Bilsteinbach. Insgesamt können hier um die 400 Meter begangen werden. Die Höhle selbst ist jedoch weitaus größer und knapp 1.900 Meter lang. Wer Lust auf Tropfsteine und Felsen in verschiedenen Formationen hat, dürfte in dieser Höhle definitiv glücklich werden. Hier wird übrigens in vielen Bereichen, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind, aktiv geforscht.

Ausflugsziele mit Kindern im Sauerland - Bilsteintal

Viele Infos über die Höhle lassen sich auch über einen Besuch im angeschlossenen Infozentrum einholen.

Familien mit Kindern sollten es sich auch nicht nehmen lassen, dem Wildpark Bilsteintal einen Besuch abzustatten. Besonders beliebt ist in diesem Zusammenhang die überdachte Hirschbrücke, von der aus die Besucher einen wunderschönen Ausblick genießen können. Besonders viel Action wartet dann auf dem Abenteuerspielplatz.

Erwachsene zahlen einen Eintrittspreis von 6,00 Euro für die Höhle. Der Preis für Kinder zwischen 3 bis 16 Jahren liegt bei 4,00 Euro.


Adresse: Im Bodmen, 59581 Warstein / Google Maps

Die besten Spielplätze im Sauerland

Der Erlebnisberg Kappe – (Abenteuerspielplatz, Kletterwald, Sommerrodelbahn, uvm)

Der Erlebnisberg Kappe befindet sich im wunderschönen Winterberg. Ein Besuch lohnt sich hier zu jeder Jahreszeit. Vor allem im Sommer verschlägt es viele Familien mit kleinen Kindern hierhin. Sie genießen es unter anderem, die Zeit auf dem Spielplatz zu verbringen.

Vor Ort gibt es jedoch auch eine Sommerrodelbahn und einen Naturerlebnispfad, der Wanderern und Spaziergängern die Flora und Fauna der Region ein wenig näherbringt.

Besonders praktisch ist es in diesem Zusammenhang natürlich auch, dass die verschiedenen Attraktionen hier nicht allzu weit entfernt liegen.

Wer bestimmte Angebote, wie zum Beispiel den Kletterpark nutzen möchte, sollte ein paar Euro einplanen. Doch auch komplett ohne „Taschengeld“ lassen sich am Erlebnisberg Kappe tolle Stunden genießen.

Besonders praktisch ist es natürlich auch, dass in der Nähe ein kostenloser Großraumparkplatz zur Verfügung steht. Dieser befindet sich direkt am Kletterwald. Die Laufwege von dort aus sind vergleichsweise kurz, so dass viele Attraktionen des Erlebnisberges binnen weniger Minuten erreicht sind. Wer noch näher parken möchte, muss den Parkplatz nutzen, der sich direkt an der Kappe befindet. Dieser ist allerdings kostenpflichtig und nicht ganz so groß. Vor allem an den Wochenenden kann es hier voll werden.

Ausflugsziele im Sauerland mit Kindern - Erlebnisberg Kappe

Zusatztipp: Wer sich im Zentrum von Winterberg befindet, kann auch den Kappe Express nehmen, um sich direkt zum Erlebnisberg fahren zu lassen. So können ein Besuch in Winterberg und ein Ausflug zum Erlebnisberg wunderbar miteinander verbunden werden.

Adresse: Kapperundweg, 59955 Winterberg / Google Maps

Der Aventura Spielberg – Europas längstes Spielgerät (Nähe Centerparcs)

Die Angebote des Aventura Spielbergs richten sich sowohl an kleinere als auch an größere Kinder. Die Location liegt in Medebach und lädt vor allem zum Klettern ein. Wie hoch es letztendlich hinaufgeht, entscheidet natürlich jeder selbst.

Stellt euch ein riesiges Klettergerüst vor, das über 30 Höhenmeter und 160 Länge Kindern echte Kletter- und Rutschträume erfüllt.

Besonders praktisch: Ein Besuch am Aventura Spielberg ist kostenlos, ebenso wie das Parken vor Ort. Aufgrund der Lage wird der Berg auch besonders gern von denjenigen besucht, die eine Unterkunft im Center Parcs nebenan gebucht haben. 

Adresse: Hasenkammer 101, 59964 Medenbach / Google Maps

Der Sauerlandpark Hemer – vieles für ein spannendes Outdoor Vergnügen


Der Sauerlandpark Hemer zeichnet sich nicht nur durch vielseitige Angebote, sondern auch durch durchaus familienfreundliche Preise aus. Hier gibt es unter anderem verschiedene Themengärten und zahlreiche (Wasser-)Spielplätze zu bestaunen.

Sowohl Kinder als auch Erwachsene lieben es unter anderem, den Weg auf den knapp 24 m hohen Jübergturm in Angriff zu nehmen. Von hier aus ergibt sich eine tolle Aussicht über die Gegend.

Wer Lust darauf hat, gleich mit mehreren Sinnen zu genießen, sollte unter anderem auch dem Sinn- und Klanggarten einen Besuch abstatten. Etwas mehr Action wartet dann beim Boulderfelsen und beim Beachvolleyball auf die Besucher.

Der Eintritt für Kinder bis 6 Jahre ist frei. Kinder und Jugendliche unter 18 genießen zumindest vergünstigte Preise. Wer noch mehr sparen möchte und plant, öfter hierher zu kommen, sollte sich auch in Bezug auf die „Dauerkarte 5“ informieren.  Die Attraktionen des Parks können nach dem Eintritt kostenlos genutzt werden. Auch das Parken ist gratis. Wer den Parkplatzservice nutzen möchte, zahlt hierfür in den entsprechenden Bereichen 5,00 EUR. Touristen, die länger bleiben möchten, finden in der Nähe des Sauerlandparks zahlreiche Hotels.

Adresse: Sauerlandpark, Nelkenweg 5-7, 58675 Hemer / Google Maps Link

Die familienfreundlichsten Seen im Sauerland

Der Hennesee in der Nähe von Meschede: Ideal für einen Familienausflug am Wasser

Der Hennesee liegt am Rande des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge und ist in vielen Bereichen das, was man als ein „idyllisches Gewässer“ bezeichnen würde. Nicht weit entfernt von Meschede, ist er im Laufe der Zeit zu einem beliebten Ausflugsziel für Touristen (und Einheimische) geworden.  Diejenigen, die sich auf der Suche nach verschiedenen Freizeitmöglichkeiten befinden, sollten sich vor allem im Bereich der Hennetalsperre umsehen. Hier kann beispielsweise in der Berghauser Bucht gebadet werden. Unter anderem gibt es auch weitläufige Liegewiesen und Volleyballfelder. Wer möchte, kann sich auch im Wassersport versuchen. (Achtung! Abseits der Berghauser Bucht ist das Baden aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.)

Ein Besuch an dieser Bucht lohnt sich jedoch auch allein schon aufgrund der wunderschönen Aussicht. Wer seinen Blick über den See schweifen lässt, entdeckt schnell Segelschiffe und Yachten. Abseits des Gewässers laden auch unterschiedlich lange Wanderwege dazu ein, erkundet zu werden. Ein besonderes Highlight stellt in diesem Zusammenhang die Himmelstreppe dar. Diese besteht aus mehr als 330 Stufen und führt auf den Staudamm des Sees.


In der Nähe befinden sich unter anderem auch die Himmelstreppe, das Fort Fun Abenteuerland und die Burgruine Eversberg.

Adresse (Hennetalsperre): 59872 Meschede / Google Maps

Ein Besuch am Bigge- und am Listersee – Freizeitvergnügen und Attraktionen am Wasser

Hierbei handelt es sich um Ausflugsziele, die sich natürlich vor allem im Sommer einer besonderen Beliebtheit erfreuen. Ob die verschiedenen Freizeitangebote in der Region in Anspruch genommen werden oder nicht, ist natürlich von den individuellen Budget-Plänen abhängig. Fest steht: Wer möchte, kann auch ohne viel Geld einen entspannten Tag am Ufer von Bigge- und Listersee verbringen. 

Familienfreundliche Ausflugsziele im Sauerland - Die Seen im Sauerland

Langweilig wird es hier ganz sicher nicht. An beide Seen grenzt ein Natur-Erlebnisgebiet, in dem es ebenfalls viel zu sehen gibt. Egal, ob Wandern oder Schwimmen: Es fällt sicherlich schwer, sich in dieser malerischen Umgebung für nur eine Aktivität zu entscheiden.

Einige Strecken rund um die Seen richten sich explizit an Radfahrer und wurden im Laufe der Zeit immer weiter ausgebaut. Wer die Augen offenhält, stößt an der Wander- oder Radstrecke auch immer wieder auf besondere Highlights, wie zum Beispiel malerische Burgen und/ oder ein Heckenlabyrinth. 

Ausflugsziele im Sauerland mit Kindern - Tolle Seen - Biggesee

Wer am Bigge- oder am Listersee parken und keine langen Wege bis zum Wasser in Kauf nehmen möchte, hat unter anderem mit dem Parkplatz Listerstraße, dem Parkplatz Sondern und dem Parkplatz an der Biggeseestraße gute Optionen gefunden. Die Parkplätze für den Listersee befinden sich unter anderem in Drolshagen An der Kalberschnacke und in Meinerzhagen in der Seeuferstraße. Die meisten Parkplätze in der Nähe der beiden Seen sind kostenlos.


Adresse (Biggesee): Strandweg 1, 57462 Olpe / Google Maps

Adventure Golf am Möhnesee – Sport und Freizeit in einem

Wer Lust auf Minigolf hat, kommt im Sauerland definitiv auf seine Kosten. Unter anderem ist der Golfplatz am Möhnesee besonders beliebt, wenn es darum geht, das eigene „Minigolf-Handicap“ zu verbessern. Der Platz befindet sich eingebettet in einem kleinen Wald und bietet dementsprechend ein ganz besonderes Flair.

Erwachsene zahlen hier 6,50 Euro, Kinder (bis 12 Jahre) 5,50 Euro.

Von dort aus bietet es sich dann natürlich auch an, einen Ausflug direkt an den Möhnesee zu planen. Eine gute Anlaufstelle ist hier der Parkplatz am Surferstrand. Wer möchte, kann auch den Parkplatz Trimmpfad am Südufer 14 nutzen und von hier aus wandern.

Adresse: Brückenstraße 21a, 59519 Möhnesee-Körbecke / Google Maps

Klangwald am Möhnesee – Ein Ausflug für alle Sinne

Im Klangwald am Möhnesee kann die Natur mit allen Facetten erlebt werden – unter anderem auch mit den Sinnen. Der Rundweg erstreckt sich auf eine Distanz von etwa 3,5 km durch den Arnsberger Wald.


Hier warten insgesamt zehn Stationen mit Klangkunstobjekten darauf, erkundet zu werden. Teilweise müssen die „Instrumente“ selbst gespielt werden, manchmal übernimmt auch der Wind die „Arbeit“.

Der Rundweg startet auch hier am Wanderparkplatz am Torhaus.

Adresse: Arnsberger Straße 4, 59519 Möhnesee / Google Maps

Ein Ausflug zur Biggetalsperre: Eine tolle Basis für unterschiedliche Freizeitmöglichkeiten

Die bekannte Biggetalsperre sorgt dafür, dass der gleichnamige Fluss, die Bigge, in dieser Region zu einem Stausee wird. Die Sperre wurde bereits in den 1960er Jahren fertiggestellt. Nicht nur viele Schulklassen, sondern auch zahlreiche Familien nutzen die wunderschöne Region an der Bigge und am Biggessee zum Wandern.

Dies führte im Laufe der Zeit dazu, dass hier immer mehr Freizeitaktivitäten aus den unterschiedlichsten Bereichen angeboten werden. Wer beispielsweise Lust darauf hat, das Sauerland aus einer anderen Perspektive heraus zu erleben, kann eine der verschiedenen Aussichtsplattformen besuchen. Doch auch diejenigen, die einen entspannten Badetag am See verleben möchten, sind hier genau richtig.

Ausflugsziele im Sauerland mit Kindern - Tolle Seen - Listertalsperre

Oder wie wäre es mit einem Ausflug auf dem Boot? Die MS Bigge ist die „seeeigene“ Linie und bringt Touristen und Einheimische sicher ans Ufer. Egal, ob es darum geht, zu wandern oder sich zu entspannen: Die Biggetalsperre ist zu einem beliebten Ausflugsziel geworden, das Alt und Jung gleichermaßen begeistert.


Adresse: (Parken am besten an der) Listertalsperre, 57439 Attendorn / Google Maps

Der Sorpesee: Baden und planschen zwischen Langscheid und Amecke

Der Sorpesee ist der tiefste Stausee der Region. Wer Lust auf einen Tag mit Schwimmen und Planschen hat, ist hier richtig. Viele Areale des Ufers werden von der DLRG überwacht. Rund um den See gibt es unter anderem auch zahlreiche Campingplätze, an denen ein besonders ursprünglicher Urlaub verlebt werden kann.

Am Sorpesee besteht jedoch unter anderem auch die Möglichkeit, Spaß AUF dem Wasser zu haben. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fahrt auf dem Schiff über den See?

Zu guter Letzt kommen unter anderem auch Wassersportler auf ihre Kosten. Hier fühlen sich zum Beispiel Surfer und Segler besonders wohl. Wer Lust auf Erholung auf dem Wasser hat, kann unter anderem auch das Verleihangebot rund um Tretboote vor Ort nutzen.

Adresse des Seebads Am Sorpesee 47, 59846 Sundern (Sauerland / Google Maps

Die besten Wildparks im Sauerland

Der Wildwald Vosswinkel: Ein Ausflug ohne Zäune

Ein weiteres, familienfreundliches Ausflugsziel, das sich wunderbar dazu eignet, um in einem Tagestrip genossen zu werden. Der Wildwald Vosswinkel liegt im Naturschutzgebiet Lüerwald in der Nähe von Arnsberg. Er ist mehr als 650 Hektar groß und wurde im Laufe der Zeit zur Heimat von Wildschweinen, Muffelwild, Rehen und Co.. Wer möchte, kann diesem Ausflugsziel auch nur einen kurzen Besuch abstatten, indem er zum Beispiel die Terrasse besucht und sich dann wieder verabschiedet. Touristen, die wirklich alles sehen wollen, haben jedoch ein tagesfüllendes Programm gefunden.


Der Wildwald Vosswinkel wartet mit einem besonders spannenden „Detail“ auf. Denn: Er verzichtet komplett auf Zäune. Hier können die unterschiedlichsten heimischen Wildtierarten bestaunt werden. Aufgrund der fehlenden Gehege braucht es möglicherweise ein wenig Zeit, um diese zu entdecken. Die Chancen stehen jedoch vor allem zu den jeweiligen Fütterungszeiten besonders gut. Zu den bekanntesten tierischen Vertretern des Parks gehören unter anderem Rot- und Damwild. Aber auch Uhus und andere, kleinere Tiere sind hier sesshaft geworden.

Es braucht hin und wieder ein wenig Geduld, um die Tiere tatsächlich zu erspähen. Manche sind scheuer, andere besonders mutig. Besucher haben die Möglichkeit, sich über die aufgestellten Schilder näher über die Flora und Fauna der Region zu informieren.

Wer sich auf der Suche nach ein wenig Action befindet, dürfte im angeschlossenen Klettergarten fündig werden. Und diejenigen, die Lust auf eine andere Art von Höhe haben, sollten sich den Ausblick von einer der Aussichtsplattformen nicht entgehen lassen.

Aber nicht nur die Fauna, sondern auch die Flora spielt im Wildpark Vosswinkel eine wichtige Rolle. Wer mehr über die Pflanzen, die hier wachsen, wissen möchte, sollte sich in Richtung Botanischer Garten begeben. Ein besonderes Highlight ist unter anderem auch der Barfußpfad, der sich vor allem im Sommer einer besonderen Beliebtheit erfreut.


Ausflugsziele im Sauerland mit Kindern - Wildpark Vosswinkel

Wer zusätzlich ein wenig Geld sparen möchte, sollte hier vor allem in der Zeit zwischen Montag und Freitag vorbeischauen. Hier zahlen Erwachsene 5,00 Euro und Kinder zwischen 4 und 16 Jahren 4,00 Euro. Besucher, die ab 17 Uhr vorbeischauen, können ebenfalls von vergünstigten Tarifen profitieren. Der Parkplatz findet sich direkt vor der Tür.

Achtung! Im Wildpark Vosswinkel finden in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen statt. Die Homepage wird fortlaufend aktualisiert, so dass sich die Besucher in spe über besondere Events, wie zum Beispiel Wildnistrainings für Familien und Naturerlebnisse, erkundigen können.

Adresse: Bellingsen 5, 59757 Arnsberg / Google Maps

Der Wildpark in Warstein

Ein idealer Tipp für einen Tagesausflug mit der gesamten Familie! Der Wildpark ist im Laufe der Zeit – vor allem für Familien mit Kindern – zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. In dem Park leben viele verschiedene Tiere, die teilweise auch aus nächster Nähe bestaunt werden können. Dies ist nicht verwunderlich. Immerhin gibt es auf dem Gelände auch einen Futterautomaten, dessen Inhalt auf viele Tiere des Parks sehr attraktiv wirken dürfte. Unter anderem leben Füchse, Damwild, Sikahirsche, Waschbären und Luchse im Park.

In der Nähe des Areals befindet sich auch ein Naturspielplatz, auf dem sich die Kinder ordentlich austoben können. Der Eintritt in den Wildpark selbst ist kostenlos. Ebenfalls stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Der Hauptparkplatz (P1) befindet sich direkt an der L735 zwischen Warstein und Hirschberg.

Ausflugsziele im Sauerland mit Kindern - Wildpark Warstein mit Sikahirsch
Mit mächtigen Sika Hirschen

Wer möchte, kann seinen Besuch im Wildpark auch mit der Tropfsteinhöhle in der Nähe verbinden.


Adresse: Bilsteintal, Im Bodmen 54, 59581 Warstein/ Google Maps

Die Wisent Welt: Outdoor auf Du und Du mit den Wisenten in Bad Berleburg

Naturfans, die gerade in der Nähe von Bad Berleburg unterwegs sind, sollten sich einen Ausflug in die Wisent Welt nicht entgehen lassen. Hier können die Tiere in besonders großen Gehegen beobachtet werden. Hin und wieder braucht es ein wenig Glück und Geduld. Denn: Die Gehege bieten den Tieren ein möglichst natürliches Umfeld. Dementsprechend haben die Wisente viele Möglichkeiten, um sich zu verstecken.

Ausflugsziele im Sauerland mit Kindern - Wisent Welt

Aber auch abseits der Tierbesichtigungen lohnt es sich, die Wisent Welt auf die Ausflugsliste zu setzen. Es geht bergauf und bergab, vorbei an einer beeindruckenden Landschaft mit einem tollen Panorama. Wer Lust hat, kann sich davor oder danach im Restaurant am Einlass stärken.

Die Preise für die Wisent Welt sind vom Alter der Besucher abhängig. Erwachsene zahlen hier in der Kategorie „Langer Wisent“ (ab 1,50 m) 5,50 EUR. Wer unter 1,50m groß ist, zahlt als „Kurzer Wisent“ 3,50 EUR und „Baby Wisente“ mit einer Körpergröße unter 1,00m zahlen nichts.

Wer hier öfter vorbeischaut, sollte sich gegebenenfalls auch in Bezug auf die Jahreskarten informieren.

Adresse: Weidiger Weg 100, 57319 Bad Berleburg / Google Maps Link

Außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten für Kinder im Sauerland

Das DampfLandLeute Museum Eslohe: Eine Indoor Ausflugsidee für schlechteres Wetter

Das DampfLandLeute Museum Eslohe wird mit viel Liebe zum Detail geführt. Hier werden unter anderem Maschinen aus den unterschiedlichsten Bereichen ausgestellt. Ein besonderes Flair entsteht unter anderem aufgrund der Tatsache, dass sich das Museum selbst teilweise in einem historischen Gebäude befindet.

Aber auch der Spaß für die kleineren Besucher kommt nicht zu kurz. Unter anderem gehört auch ein liebevoll gestalteter Spielbereich zum Angebot. Das Museum richtet sich mit seiner Ausstellung an alle, die Lust darauf haben, einen Einblick in das Arbeiten der Menschen im Sauerlang zu erhalten.

Besonders interessant dürfte es sein, zu sehen, wie sich die Arbeitsweise und die Gerätschaften der Menschen im Laufe der Zeit verändert haben und wie Dampfmaschinen, Motoren und Loks immer moderner geworden sind. Besonders die Museumseisenbahn wird von den kleinen und großen Besuchern immer wieder voller Faszination bestaunt.

Erwachsene zahlen für den Eintritt ins DampfLandLeute Museum 6,00 Euro. Kinder zwischen 8 und 16 Jahren zahlen 2,50 Euro. Danach lohnt es sich, ein paar Meter zu Fuß zurückzulegen. Denn: Ganz in der Nähe des DampfLandLeute Museums befindet sich unter anderem auch ein großer Spielplatz.

Montag und Dienstag ist geschlossen.

Adresse: Homertstraße 27, 59889 Eslohe / Google Maps

Das Curioseum Willingen: Ein Tagesausflug mit jeder Menge Staunen

Hier ist das Motto „Der Name ist Programm“ sicherlich nicht übertrieben. Im Curioseum Willingen warten tatsächlich jede Menge Kuriositäten auf die Besucher. Wer sich für Microcars und Oldtimer begeistern kann, ist hier genau richtig. Unter anderem kann übrigens auch eine fahrbare Guillotine bewundert werden.

Unter anderem werden jedoch auch viele alte Traktoren und Luxus-Oldtimer ausgestellt. Teilweise wird es jedoch auch ein wenig gruselig… und hin und wieder lustig zugleich. Skurril eben. Aber genau das ist es letztendlich auch, was das Curioseum Willingen so einzigartig macht.

Erwachsene zahlen für den Eintritt 6,00 Euro, Kinder zwischen 6 und 15 Jahren 4,50 Euro.

Von hier aus ist es übrigens auch nicht weit bis zum Naturschutzgebiet Osterkopf bei Usseln. Wer dementsprechend Lust auf Wandern und Natur hat, sollte sich auch dieses Highlight nicht entgehen lassen.

Adresse: Düdinghäuser Straße 1, 34508 Willingen (Upland) / Google Maps Link

Die Mühlenkopfschanze: Ein Ausflugsziel, das gleichzeitig einen besonderen Rekord darstellt

Die Mühlenkopfschanze in Willingen hält einen ganz besonderen Rekord. Denn: Bei ihr handelt es sich um die größte Schanze ihrer Art der Welt. Sie liegt auf einer Höhe von etwa 700 Metern in den Ausläufern des Rothaargebirges. Von hier aus kann sie auf eine lange Geschichte zurückblicken. Schon im Jahre 1925 wurden hier sportliche Erfolge gefeiert. Im Laufe der Zeit wurde die Anlage natürlich immer wieder modernisiert. Heute finden hier die bekannten Weltcupspringen statt.

Wer möchte, kann hier natürlich auch abseits der großen Events vorbeischauen. Die Anreise ist entweder zu Fuß bzw. mit der Standseilbahn oder mit dem Auto möglich.

Sicherlich ist es überflüssig, zu erwähnen, dass die Besucher – vor allem vom „Adlerhorst“ aus – ein beeindruckender Ausblick erwartet.

Auf Anfrage können auch Führungen gebucht werden.

Der Eintrittspreis für die Standseilbahn bzw. den Anlaufturm liegt für Erwachsene bei 4,00 Euro und für Kinder bei 2,00 Euro.

Adresse: Zur Mühlenkopfschanze 1, 34508 Willingen / Google Maps Link

Das Schloss Herdringen: Vom Jagdschloss zum Ausflugstipp

Dieses Schloss begeistert Besucher schon von Weitem. Nicht nur aufgrund des englischen Baustils, sondern unter anderem auch wegen der malerischen Umgebung. Das Bauwerk wurde zum ersten Mal in den 1370er Jahren erwähnt. Seither ist viel Zeit vergangen. Mittlerweile wird das Gebäude oft für Filmaufnahmen verwendet. Unter anderem wurden hier beispielsweise Szenen für Edgar Wallaces „Der schwarze Abt“ gedreht.

Mittlerweile gehört das Schloss Herdringen zu den beliebtesten Ausflugszielen des Sauerlandes. Wer Lust auf spazieren gehen und jede Menge Natur in einer wunderschönen Kulisse hat, kommt hier definitiv auf seine Kosten. Wanderer, die Lust auf einen Abstecher in den nahegelegenen Wald haben, sollten jedoch eine gewisse Grundfitness mitbringen. Denn: Hier müssen einige Höhenmeter überwundern werden.

Familienfreundliche Ausflugsziele im Sauerland - Schloss Herdringen
Mit dieser Umgebung werdet ihr beim spazieren belohnt.

Rund um das Schloss gibt es auch ein schönes Wildtiergehege mit Dammwild.

Adresse: Zum Herdringer Schloss 7, 59757 Arnsberg / Google Maps Link

Das Freilichtmuseum in Hagen: Ein Ausflugsziel, das zu einer Reise in die Vergangenheit einlädt

Ein weiterer Hotspot für alle, die Lust darauf haben, die Geschichte des Sauerlandes auf ansprechende Weise zu erleben! Das Freilichtmuseum befasst sich mit der Lebenswelt der Menschen in der Region im 18. und 19. Jahrhundert. In knapp 30 Werkstätten wird gezeigt, wie die Handwerker damals unter anderem Werkzeuge herstellten und welche Möglichkeiten es in der Vergangenheit gab, Nahrung zu beschaffen und zuzubereiten.

„Ich bin ein sehr großer Fan dieser Freilichtmuseen. Ähnlich wie der Hessenpark ist auch das Freilichtmuseum einer meiner Lieblinsorte im Sauerland.“

Auch die kulinarischen Angebote vor Ort sollten nicht unterschätzt werden. Wer möchte, kann hier zum Beispiel selbstgebackenes Brot kaufen und/ oder seinen Kaffee unter freiem Himmel genießen.

Damit das Ganze auch für die jüngeren Besucher nicht langweilig wird, setzt das Freilichtmuseum in Hagen auf viel Interaktivität. So warten unterschiedliche Mitmachstationen darauf, entdeckt zu werden. Das Museum ist zwischen April und Oktober geöffnet.

Kinder unter 18 Jahren sind frei und Erwachsene zahlen 8 Euro.

Adresse: Mäckingerbach, 58091 Hagen / Google Maps Link

Die Burg Altena – ein Geheimtipp zwischen Lüdenscheid und Iserlohn

Die Burg Altena liegt tatsächlich auch im Ort Altena und gilt für viele Familien mit Kindern als DAS Ausflugsziel überhaupt. Sie gilt als eine der schönsten Höhenburgen des Landes und stellt „ganz nebenbei“ ein wunderbares Fotomotiv dar.

Wer sich die Burg Altena, inklusive dem Deutschen Drahtmuseum und dem burgeignen Museum anschauen möchte, ist mit 6 Euro Eintritt pro Erwachsenem dabei. Eine Familienkarte kostet 12 Euro. Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 17 Jahren zahlen 3,50 Euro. Am unkompliziertesten gestaltet sich hier sicherlich die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Bitte an der Haltestelle Altena (Westf.) Burg aussteigen.

Adresse: Fritz-Thomée-Straße 80, 58762 Altena / Google Maps

Der Fledermaustunnel: Ein ideales Ausflugsziel für Radler in der Nähe von Eslohe

Hier können kleine und große Fledermausfans (außer in der Zeit zwischen dem 01.11. und -längstens – dem 09.04.) auf Spurensuche gehen! Der Fledermaustunnel in Finnentrop ist fast 700 Meter lang. Die Tiere schlafen in den Ritzen zwischen den Steinen. Zugegeben: Es braucht schon ein wenig Glück, um eine der Fledermäuse zu entdecken.

Falls dies aber gelingt, ist die Freude oft umso größer. Kleinere Kinder sollten natürlich dahingehend sensibilisiert werden, dass es wichtig ist, die Tiere bestmöglich in Ruhe zu lassen.

Da der bekannte SauerlandRadring direkt durch den besagten Fledermaustunnel führt, fällt es nicht schwer, die Aktivität mit einem Stopp und dem Beobachten der Tiere zu verbinden. Wer nur den Fledermaustunnel sehen und mit dem Auto anreisen möchte, kann den kleineren Parkplatz in der Nähe nutzen. Dieser ist etwa fünf Minuten zu Fuß entfernt. Am ratsamsten ist es, „Kückelheim“ im das Navigationssystem einzugeben und dann den Schildern vor Ort zu folgen.

Adresse: 57413 Finnentrop / Google Maps

Wanderausflugziele (in den Naturparks des Sauerlands) mit Kids

Geheimtipp: Der Rinsleyfelsen: Ein Tagestrip mitten in die Natur

Ein weiteres Naturhighlight für die ganze Familie! Beim Rinsleyfelsen handelt es sich um eine Felsklippe, die es definitiv wert ist, fotografiert zu werden. Der Mix aus schroffer Klippe und umgebendem Wald fasziniert auf mehreren Ebenen und lädt zum Wandern und zum Entspannen ein. „Ganz nebenbei“ kann auch eine wunderschöne Aussicht auf das Lennetal genossen werden.

Der Aufstieg über einen der Wanderwege lohnt sich dementsprechend definitiv. Die meisten Strecken sind gut ausgebaut. Dennoch ist es natürlich wichtig, auf festes Schuhwerk setzen zu können. Beliebte Startpunkte sind entweder Gleierbrück (Waldparkplatz) oder Saalhausen.

Von hier aus startet unter anderem auch ein beliebter Walderlebnispfad. Die Strecke von hier aus ist etwa sieben Kilometer lang und abwechslungsreich.

Adresse: 57368 Lennestadt / Google Maps

Der Milchweg Sundern – ein barrierefreier Ausflug

Hier dreht sich so gut wie alles um Kühe und Milch. Der Milchweg Sundern ist circa 3,5 Kilometer lang und barrierefrei. Die Strecke dürfte dementsprechend nach etwa 1,5 Stunden passiert sein. Dennoch gilt es, einige Steigungen zu bewältigen. Der Welt ist jedoch komplett asphaltiert.

An acht Stationen ist es möglich, sich über die Welt der Kühe und die Milchproduktion zu informieren.

Am sinnvollsten ist es, am Startpunkt in Sundern-Stockum gegenüber der Schützenhalle anzufangen. Auf dem Weg gibt es auch einige Restaurants und dementsprechend die Möglichkeit, sich zu stärken. Wer der Wegbeschreibung folgt und den kompletten Weg geht, kommt wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Adresse: Zum Hafen 2, 59846 Sundern / Google Maps

Ein Familienausflug in den Naturpark Sauerland-Rothaargebirge

Bei dem Naturpark Sauerland-Rothaargebirge handelt es sich um den zweitgrößten seiner Art in ganz Deutschland. Kein Wunder, dass es hier möglich ist, unvergessliche Tage zu verbringen! Wer sich ein wenig Zeit nimmt, um sich etwas genauer mit diesem Park zu befassen, erkennt schnell, dass hierin quasi das komplette Sauerland (abgesehen von einigen Ausnahmen) enthalten ist.

Fest steht: Auf etwa 4.000 Quadratkilometern lässt sich einiges entdecken. Hier kommen unter anderem sowohl kleine als auch große Wanderer auf ihre Kosten.

Die Strecken lassen sich super an verschiedene Altersgruppen und Fitnesslevels anpassen und kommen entsprechend abwechslungsreich daher.

Besonders beliebt ist hier das Wandern in der Region des Sauerland-Höhenflugs. So oder so gilt jedoch, dass im Naturpark nicht nur diejenigen auf ihre Kosten kommen, die sich bewegen möchten. Auch die Besucher, die Lust darauf haben, die Region von einer anderen Seite zu entdecken, dürften sich hier wohlfühlen. Wer die Natur ein wenig mehr kennenlernen möchte, sollte sich in Bezug auf die verschiedenen Lehrpfade erkundigen. In vielen Regionen werden auch Führungen angeboten. Manche von ihnen richten sich explizit auch an jüngere Sauerland-Fans. 

Adresse: Johannes-Hummel Weg 2, 57392 Schmallenberg / Google Maps Link

Der Naturpark Arnsberger Wald und Möhnesee: Eine tolle Anlaufstelle für Unternehmungen in der Natur

Hierbei handelt es sich um ein weiteres, sehr beliebtes Ausflugsziel. Wer Lust auf Schwimmen und Wasser hat, sollte sich einen Besuch im Naturpark Arnsberger Wald und am Möhnesee nicht entgehen lassen. Der See gehört zu den größten Stauseen des Landes und zieht sowohl diejenigen, die „nur planschen“ möchten, als auch Sportler an. Wer auf dem Wanderparkplatz am Torhaus geparkt hat und durch den Arnsberger Wald läuft, kann den See auf gut ausgebauten Wanderwegen gut erreichen. Angekommen an der Delecker Brücke ist es möglich, entweder wieder umzudrehen oder auf dem Fußweg entlang der Bundesstraße zu gehen. Dieser führt dann wieder zum Ausgangspunkt.

Wer nicht schwimmen mag, kann sich mit seinem Nachwuchs auch die Zeit im Park der Region vertreiben. Unter anderem besteht hier die Möglichkeit, zu wandern, Rad zu fahren und/ oder den Seilgarten auszuprobieren.

Und: Auch der Bereich der Bildung kommt nicht zu kurz! Wie auch schon im Abschnitt zum Naturpark Sauerland-Rothaargebirge erwähnt, gibt es auch im Naturpark Arnsberger Wald und Möhnesee einige Pfade mit Beschilderungen, die es erlauben, ein wenig tiefer in die Geschichte der Region einzutauchen.

Der Wanderparkplatz am Torhaus ist ideal für Ausflüge rund um den Möhnsee.

Adresse: Arnsberger Str. 4, 59519 Möhnesee / Google Maps Link

Der Sauerland-Höhenflug: Wandern unter anderem auch mit Kinderwagen möglich

Dieser wunderschöne Wanderweg führt komplett durch das Sauerland und ist etwa 250 km lang. Er endet im Bundesland Hessen und bietet seinen Besuchern eine Vielzahl an unterschiedlichen Eindrücken. Je nachdem, für welche Etappe sich die Touristen entscheiden, sind die Strecken mal mehr, mal weniger anstrengend.

Wer wieder an seinem Startpunkt ankommen möchte, kann sich auch für einen der Rundwanderwege entscheiden. Die kürzeren Strecken sind vor allem für Familien mit kleineren Kindern gut geeignet.

Adresse (Startpunkt Burg Altena): Fritz-Thomee-Straße 80, 58762 Altena / Google Maps

Die schönsten Freibäder im Sauerland

Das Spaßbad AquaMagis bei Plettenberg

Das Aquamagis bietet viele, viele Rutschen und ist etwas günstiger als das Aqua Mundo. Ideal für die kälteren Tage und wenn die Kinder schon 6 + Jahre alt sind und den ganzen Spaß auch mitmachen können. Prinzipiell ist das Aquamgis ein ganzer Ferienpark mit Übernachtungsmöglichkeiten von Gruppenzimmern bis kleinen Ferienhäusern.

Ausflugsziele im Sauerland - Aqua Magis
Petra Klawikowski, CC BY-SA 3.0

Je nach Saison kosten Tickets zwischen 10 Euro und 24 Euro für Kinder. Leider ist das Essen im Schwimmbadrestaurant eher Freibadniveau. Alles andere passt und macht richtig Spaß.

Böddinghauser Feld 1, 58840 Plettenberg / Google Maps

Waldfreibad Gudenhagen – eher für etwas größere Kinder

Für alle Wasserratten lohnt sich ein Tagesausflug in das Waldfreibad in Brilon-Gudenhagen. Hierbei handelt es sich – mit mehr als 6.500 Quadratmetern Wasserfläche um eines der größten Freibäder in NRW.  Im Sommer wissen sowohl Einheimische als auch Touristen die Vorzüge der Anlage zu schätzen. Vor allem die große Liegewiese lädt zum Entspannen ein. Wer möchte, kann sich dann im großen Becken abkühlen. Familien mit kleineren Kindern bzw. mit Kindern, die nicht schwimmen können, dürften sich vor allem im Nichtschwimmerbereich wohlfühlen.

Erwachsene zahlen 3,00 Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren 2,00 Euro. Aufgrund der Beliebtheit des Bades und um zu vermeiden, dass sich Touristen und Einheimische umsonst auf den Weg zum Bad machen, bieten die Betreiber eine sogenannte „Besucherampel“ an. Diese springt – zum Beispiel an heißen Sommertagen – auf Rot und zeigt dementsprechend an, dass keine Kapazitäten mehr frei sind.

Adresse: Waldfreibad Gudenhagen, Am Waldsee 1 (an der B 251), 59929 Brilon – Gudenhagen / Google Maps

Das Esselbad: Schwimmen in der Gemeinde Eslohe

Beim Esselbad handelt es sich um ein Ausflugsziel, das sich nicht nur an Schlecht-Wetter-Tagen überzeugt. Egal, ob im Babybecken oder auf einer rasanten Rutschfahrt: Hier wird Freizeitspaß auf unterschiedlichen Ebenen geboten.

Das Bad wurde gegen Ende der 1990er Jahre renoviert und ist ganzjährig geöffnet. Etwas ruhiger geht es unter anderem im Dampfbad, im Whirlpool und im Ruheraum zu. Im Sommer haben die Gäste unter anderem auch die Möglichkeit, auf das (unbeheizte) Freibad auszuweichen.

Kinder im Alter zwischen 4 und 17 Jahren zahlen 3,00 Euro Eintritt. Der Eintrittspreis für Erwachsene liegt bei 4,50 Euro. Unter anderem werden jedoch auch 12er Karten angeboten.

Adresse: Kupferstraße 40. 59889 Eslohe / Google Maps

Welcher See im Sauerland ist der Schönste mit Kindern?

Auf der Promenade am Sorpesee gibt es eine tolle Wasserspielanlage für Kinder. Ideal für heiße Tage. Auch ansonsten hat der Sorpesee mit den aussergewöhnlichen Camping-Unterkünften viel zu bieten.

Welches ist der schönste Spielplatz im Sauerland?

Sehr einfach. Der Spielberg Aventura in Medenbach gehört wohl zu den besten Spielplätzen der Welt.

Welches ist das Schönste Ausflugsziel für Eltern im Sauerland?

Die Aussichtsplattform am Möhnesee bietet mit 40 m Höhe einen 1 Mio Dollar View auf den Möhnesee. Toller Ort bei Tagesanbruch.

Was kann man bei schlechtem Wetter im Sauerland mit Kindern machen?

Man kann entweder „Unter Tage“ in die Besucherbergwerke oder die Höhlen gehen, oder man macht es sich in den beiden großen Spaßbädern AquaMundo und AquaMagis in einer ruhigen Ecke gemütlich.

Klicke, um zu bewerten!
[Total: 1 Durchschnitt: 5]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.